Unwire, Joussen, E-Plus.

von Florian Treiß am 31.Juli 2012 in Kurzmeldungen

– M-APPGEFRAGT –

Jens Fischler, Director Marketing & Sales bei Unwire Deutschland, ist einer der Speaker des 3. mobilbranche.de Mobilisten-Talks am 16. August im BASE_camp in Berlin. In unserem Appgefragt-Fragebogen gibt er Auskunft darüber, was sein erstes Handy war, welche App er gern selbst erfunden hätte und was sein wichtigster Mobile-Trend für 2012 ist.
mobilbranche.de (gesamter Fragebogen)

– M-BUSINESS –

Fritz Joussen, scheidender Deutschlandchef von Vodafone, hat einen neuen Job gefunden: Er wird Vorstandsvorsitzender des Reisekonzerns TUI und löst im Februar 2013 Michael Frenzel ab, der seit 19 Jahren im Amt ist. Bereits zum 15. Oktober soll Joussen bei TUI anfangen und nach einer Einarbeitungsphase als einfacher Vorstand vier Monate später das Ruder vollständig übernehmen. Fritz Joussen hat hoch gepokert: Bereits im März hatte er seinen Rücktritt als Vodafone-Deutschlandchef bekanntgegeben, ohne einen neuen Job zu haben, nachdem ihm ein Aufstieg innerhalb der Vodafone-Gruppe verwehrt geblieben war.
rp-online.de, focus.de, de.reuters.com

E-Plus führt LTE-Tests fort: Anders als die anderen drei deutschen Netzbetreiber setzt E-Plus dabei nicht auf den 800-Megahertz-Bereich („Digitale Dividende“), sondern hat seit der Frequenzauktion 2010 das größte verfügbare LTE-Spektrum im 1800-Megahertz-Bereich. Im Juli hat das Unternehmen nun erstmals das wichtige Zusammenspiel von Netzkomponenten unterschiedlicher Lieferanten in Bonn erprobt. Einen Termin für die Markteinführung von LTE bei E-Plus gibt es aber noch nicht.
eplus-gruppe.de

Kooaba spaltet sich in zwei Firmen auf: Der Schweizer Spezialist für Bilderkennung gründet die Shortcut Media AG aus, die sich darauf spezialisiert, Printmedien ganz ohne QR-Codes mit digitalen Inhalten anzureichern. Verlage können mit dem Shortcut Manager selbstständig ihre Printtitel interaktiv machen, 800 Titel nutzen die Plattform bereits. Die Kooaba AG kümmert sich hingegen weiter um die Fortenwicklung der Bilderkennungstechnologie und stellt diese via API für Dritte bereit.
blog.kooaba.ch, kooaba-shortcut.com

Windows Phone 8 bringt zahlreiche weitere Neuerungen mit sich, die bislang unbekannt waren, geht aus einem versehentlich veröffentlicht Software-Developer-Kit (SDK) hervor. Dazu zählen mehr Flexibilität, eine tiefere Integration von SkyDrive und eine bessere Kontrolle über die mobile Internetnutzung. Die Kacheln des Startbildschirms lassen sich in drei Größen anpassen, eine Live-Kachel informiert über die bisherige Datennutzung und warnt, wenn diese überschritten wird.
mobiwatch.de

Samsung plant, zwei Smartphones mit Windows Phone 8 herauszubringen, die beide mit Dualcore-Prozessoren laufen und die Codenamen „Odysey“ und „Marco“ haben. Zugleich arbeitet Samsung an einem Riesen-Tablet mit einem Display von 11,8 Zoll, das eine Auflösung von 2560×1600 Pixel haben soll und den Codenamen „P10“ hat. Dies geht beides aus Gerichtsakten hervor, die dem US-Blog „The Verge“ zugespielt worden sind.
netzwelt.de (Windows Phone), theverge.com (Riesen-Tablet)

Apple wird womöglich am 12. September das iPhone 5 vorstellen: Diverse US-Medien inklusive der „New York Times“ wollen von Insidern diesen Termin für eine Produktpräsentation erfahren haben. Bestätigt ist – wie immer bei Apple – offiziell aber noch nichts. Glaubt man den Gerüchten, könnte zudem ein kleineres iPad mit einem Display von 7,85 Zoll vorgestellt werden. Die Markteinführung der neuen Geräten soll demnach für den 21. September geplant sein.
golem.de, m-magazin.net, allthingsd.com

– Anzeige –
Rethink Mobile Advertising! Mobile entwickelt sich zum digitalen Kernmedium. apprupt ist Ihr mobiler Vermarktungsspezialist. Wir bieten Advertisern eine neue Form der mobilen Markenkommunikation: Jetzt durchstarten mit unseren Mobile FIT-Ads – mobile Werbeformate, die Funktionalität, Interaktivität und Targeting miteinander vereinen.
www.apprupt.com

– M-NUMBER –

3,2 Mrd Stunden an Telefonaten wurden 2011 in Deutschland über Mobiltelefone geführt – das ist ein Plus von 5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Im Schnitt telefoniert somit jeder Bundesbürger über 3 Stunden im Monat und über 40 Stunden im Jahr mit dem Handy. Während das Telefonievolumen gewachsen ist, sind die Umsätze aber um 4 Prozent gesunken. Grund dafür sind günstige Flatrates und Volumentarife, so der Branchenverband Bitkom.
bitkom.org

– M-QUOTE –

„Ich halte es heute für falsch, die Geschwindigkeit im Mobilfunk zu limitieren. Dafür sind die Netze noch nicht schnell genug. Darum versprechen wir den Kunden auch, dass sie immer so schnell surfen können, wie das Netz es zulässt.“

Oliver Steil, Boss des Schweizer Mobilfunkers Sunrise und früher Chef von Debitel, kritisiert andere Netzbetreiber, die Datentarife nach Geschwindigkeit staffeln.
tagesanzeiger.ch

– Anzeige –
Vom 4. bis 5. August 2012 steigt das 2. mobilecamp Hamburg in der MHMK. Am Vorabend lernen sich die Teilnehmer bei der WarmUp Party kennen. Egal ob Marketing, Beratung, Designer oder Entwickler, auf dem u.a durch unsere Premiumsponsoren Adobe, MyTaxi, T-Systems und vukee unterstützten Barcamp treffen sich alle Vertreter der mobilen Branche.
mobilecamp-hamburg.de

– M-TRENDS –

Prozess-Auftakt: Der bislang größte Prozess im weltweiten Patentstreit zwischen Apple und Samsung hat am Montag vor einem US-Gericht in San Jose begonnen und damit nur 15 Kilometer vom Apple-Stammsitz in Cupertino entfernt. Die Auswahl der zehn Geschworenen gestaltete sich schwierig: Schließlich galt es zu vermeiden, dass die Jury Verbindungen zu Apple oder zu Google hat, dem Verbündeten von Samsung. Der Prozess dürfte spannend werden, u.a. weil Richterin Lucy Koh für unkonventionelle Methoden bekannt ist. Apple fordert 2,5 Mrd Dollar Schadensersatz von Samsung für den angeblichen Ideenklau bei Mobilgeräten.
ftd.de, focus.de, faz.net (Richterin im Porträt)

Sicher mobil arbeiten: Alexander Arnold, Leiter des Center of Excellence Mobility DACH bei SAP, gibt fünf Tipps, wie sich sensible Unternehmensinformationen auf Mobilgeräten und der mobile Zugriff auf Unternehmensdaten sichern herstellen lassen. Er meint, dass eine Anpassung der gesamten IT-Strategie und Sicherheitskonzepte an die speziellen Anforderungen von Mobilgeräten notwendig ist für die erfolgreiche Mobilisierung des Unternehmens. Dazu zählt eine frühzeitige Erweiterung bestehender Vorgaben zur IT-Sicherheit auf Smartphones und Tablets.
lead-digital.de

Erfolgsfaktoren mobiler Apps: Michael Reuter von Appadvisors startet im Firmenblog eine neue Serie, in der er verschiedene Ratschläge zusammenfasst. Im ersten Teil geht es um die Auffindbarkeit von Apps und den ersten Eindruck, den der potentielle Nutzer von ihnen bekommt. Dabei stellt der App-Experte die „10/30-Regel“ auf: Die Entscheidung für oder gegen eine App wird innerhalb von 10 Sekunden getroffen – gefällt die App, wird sie heruntergeladen. Überzeugt sie dann innerhalb der ersten 30 Sekunden im Einsatz, wird sie sogar behalten.
appadvisors.de

Crowd-Monitoring mittels Smartphone-App soll die Olympischen Spiele und die Stadt London sicherer machen: Die Apps der City of London Police und der Westminster City Police senden die Positionsdaten von Mobiltelefonen an einen Server, wenn tausende von Sportbegeisterten in das Stadtzentrum von London strömen. Die Polizei kann dadurch erkennen, wo Ansammlungen kritische Ausmaße annehmen. Die Technologie stammt vom Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kaiserslautern.
idw-online.de

Vodafone gerät in einen „Shitstorm“: Über 60.000 „Gefällt mir“-Klicks und über 6.000 Kommentare hat ein Beitrag der Kundin „Anni Roc“ auf der Facebook-Fanseite von Vodafone Deutschland in wenigen Tagen erhalten. Darin beschwert die Kundin sich über eine angeblich ungerechtfertigte Rechnung von 275 Euro. Für Vodafone entwickelt sich die Beschwerde zunehmend zum Problem, nachdem sich immer mehr Kunden unter dem Beitrag Luft machen und Vodafone zunächst nur eine Standard-Antwort auf die Beschwerde veröffentlichte.
t3n.de

Groupon wird für Anbieter und Käufer der Rabattscheine immer öfter zum Albtraum: Kleinunternehmer brechen unter der Last der ungeheuren Zahl der eingelösten Gutscheine zusammen. Trifft es Online-Versandhändler, verspäten die sich hoffnungslos mit ihrer Lieferung. Erzürnte Kunden, die sich im Netz beschweren, sind die logische Folge. Unmittelbar rechnen sich Groupon-Aktion für die Unternehmen fast nie. Denn der Gutschein-Rabatt ist oft so hoch, dass er im besten Fall die Kosten des Unternehmers deckt.
wiwo.de

Amazon-Formel: E-Commerce-Experte Patrick Breitenbach hat das Erfolgsgeheimnis von Amazon in zehn zentralen Punkten zusammengefasst und bietet damit eine Anleitung, um im Onlinehandel erfolgreich zu werden. Der mächtige Algorithmus, der zu Funktionen wie „Das könnte Dir auch gefallen“, ist demnach nur ein kleines Rad im Getriebe. Wichtig sind aber u.a. auch die ständige Verfügbarkeit des gigantischen Angebots, die gute geölte Affiliate-Maschine namens „Partnernet“ und die starke Suchmaschinenpräsenz.
blog.karlshochschule.de via etailment.de

– Anzeige –
Schnell noch 25 Prozent sparen! Werben Sie bei mobilbranche.de und profitieren Sie von unserer Sommeraktion: Bei Buchung eines Textanzeigen-Pakets erhalten Sie nur noch heute (31. Juli) ein kostenloses Upgrade auf Text-Bild-Anzeigen. Kostenpunkt: 600 Euro (5 Anzeigen), 1.125 Euro (10 Anzeigen) bzw. 2.000 Euro (20 Anzeigen) zuzüglich Mehrwertsteuer. Schaltung an Terminen Ihrer Wahl bis Jahresende (Ausnahme: Kalenderwochen 36 und 37). Kontakt: Florian Treiß, treiss@mobilbranche.de oder Telefon (0341) 698 32 21.

– M-KLICKTIPP –

Mobiler Werbemarkt im Überblick: Inneractive zeigt in einer Infografik namens „Mobile Monetization Global Landscape“ die wichtigsten Player, eingeteilt in Rubriken wie Ad-Exchanges, App-Discovery, Location-based Advertising, Ad-Networks, Rich Media, Real-time Bidding und Mediaagenturen.
inner-active.com

– M-FUN –

Neckermann wirbt mit Galgenhumor um seine Kunden: Der insolvente Versandhändler schreibt auf seiner Website u.a.: „Sie haben momentan wenig Geld in der Kasse? Wir wissen, wie sich das anfühlt.“ Weiter heißt es: „Insolvent. Na und? Sie wollen schließlich kein Geld bei uns bestellen, sondern Ware.“
etailment.de, internetworld.de

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder die App für Windows Phone nutzen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare