Telekom eröffnet Marktplatz für App-Entwickler.

von Florian Treiß am 04.Juli 2012 in Apps, Netzbetreiber, News, Ökosysteme

APIs, SDKs und Co. an einem Ort: Die Deutsche Telekom hat ihr Entwickler-Portal Developer Garden grundlegend überarbeitet – und bietet dort in einem zentralen Marktplatz nun Softwarekomponenten und Programmierschnittstellen auch von anderen Unternehmen und freien Entwicklern an. „Wir wollen Entwickler mit neuen Geschäftsmodellen unterstützen, damit ihre Arbeit einfacher und profitabler wird“, sagt Rainer Deutschmann, Senior Vice President der Business Unit Core Telco Products der Deutschen Telekom. „Mit unserem neuen Geschäftsmodell Enabling ergänzen wir unser starkes Privat- und Geschäftskundenangebot. Die Erweiterung unserer Plattformen für Entwickler und unsere enorm gesteigerte Reichweite beleben unser Produktangebot und unsere Vielfalt am Markt. Der Developer Garden und seine neuen Möglichkeiten tragen damit zu Innovation, Wachstum und Wertschöpfung bei,“ so Thomas Kiessling, Chief Product and Innovation Officer der Deutschen Telekom, beim Start in Berlin. Das Angebot ist nach Plattformen (iOS, Android, Windows Phone und HTML 5) sowie nach Kategorien sortiert. Es umfasst sowohl kostenpflichtige als auch Gratis-Komponenten. Wer als Entwickler eigene Komponenten in den Developer Garden einstellt, erhält 70 Prozent der Verkaufserlöse. Seit dem Start vor drei Jahren bot der Developer Garden nur Entwickler-Schnittstellen für Telekom-Produkte an. U.a. dank der Zusammenarbeit mit großen Partnern wie Intel und Microsoft bietet der Developer Garden gleich zu seinem Neustart hunderte Komponenten für Entwickler an.
heise.de, crn.de

Wollen Sie über die Entwicklungen im Mobile Business auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von mobilbranche.de oben rechts im gelben Kästchen oder per E-Mail an abo@mobilbranche.de.

Weitere Meldungen von mobilbranche.de – dem täglichen Newsletter zum Mobile Web:
Telekom versorgt 50 Städte mit LTE, Trademob vermittelt mobile Werbung auf Facebook und Twitter, Apple plant angeblich Mini-iPad. >>


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare