Starbucks, Migros, Dropgifts.

von Florian Treiß am 23.Juli 2012 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Starbucks führt Mobile Payment bald auch in Deutschland ein: Ende Oktober will Deutschland-Geschäftsführer Michael Specht die schon vorhandene Smartphone-App der Kette um eine Bezahlfunktion ergänzen, berichtet die „Wirtschaftswoche“. Bereits zum 1. August wird eine Kundenkarte mit Bezahlfunktion eingeführt, die die Wartezeiten an den Kassen verkürzen soll. Unterdessen wird MyTaxi noch heute Mobile Payment auch für Android-Nutzer ausrollen, nachdem es die mobile Bezahlfunktion bereits seit einer Woche für iPhone-Besitzer gibt.
wiwo.de (Starbucks), mobilbranche.de – eigene Infos (MyTaxi)

Migros, Coop und weitere Schweizer Handelsunternehmen wollen zusammen mit den Mobilfunkern Swisscom und Sunrise schon bald Mobile Payment via NFC in ihren Läden anbieten. Außerdem rüstet der Zürcher Verkehrsverbund (ZVV) alle seine neuen Ticketautomaten mit NFC aus. Vermutlich schon Mitte nächsten Jahres soll die NFC-Zahlung via Smartphone dann in der Schweiz ausgerollt werden.
nzz.ch

Dropgifts gewinnt nächsten Investor: Holtzbrinck Ventures steigt wenige Tage nach T-Venture ebenfalls mit einer einstelligen Millionensumme ein. Der Wrapp-Klon der Samwer-Brüder, der sich dem Trend Social Gifting widmet, also dem Versand von kostenlosen wie kostenpflichtigen Geschenkkarten an Facebook-Freunde, nimmt damit weiter an Fahrt auf. Apps für iPhone und Android sind bereits verfügbar.
gruenderszene.de

Adidas will nächstes Jahr sämtliche Spieler-Trikots der amerikanischen Major League Soccer (MLS) mit Vital-Sensoren ausstatten. Die Daten sollen in Echtzeit per W-Lan an das iPad des jeweiligen Trainers übermitteln werden. Mittels des Systems namens „Adidas miCoach Elite“ sollen die Trainer die physischen und physiologischen Auswirkungen des Spiels auf das Team und die einzelnen Spieler analysieren können. Bereits diese Woche wird das System erstmals testweise eingesetzt.
golem.de

Twitter für neue Targeting-Möglichkeiten für Promoted Tweets ein: Werbungtreibende erhalten nun u.a. die Möglichkeit, ihre Tweets nur in bestimmte Länder zu verschicken und Kampagnen passend zur jeweiligen Zeitzone auszuspielen. Auch für App-Anbieter wird Twitter-Werbung nun interessanter: Ab sofort ist ein Geräte-Targeting möglich, so dass die Twitter-Werbung z.B. nur auf dem iPhone oder auf Android-Geräten angezeigt wird.
internetworld.de, advertising.twitter.com

HTC hat rund ein Jahr nach der Übernahme von 50,1 Prozent am Audio-Hersteller Beats Electronics die Hälfte seiner Anteile zurück an die Beats-Gründer Dr. Dre und Jimmy Iovine verkauft. Künftig hält HTC nur noch 25,1 Prozent der Aktien an Beats Electronics. Börsianer vermuten nun, dass der Einstieg bei Beats Electronics nicht die gewünschten Synergien gebracht hat. Einige der HTC-Smartphones verwenden mittlerweile aber die Technologie von Beats Electronics.
reuters.com

Samsung hat von seinem neuen Spitzenmodell Galaxy S III bereits 10 Mio Geräte verkauft. Dabei ist das Gerät im wichtigen US-Markt erst seit wenigen Tagen erhältlich, während man es in Europa schon seit Ende Mai kaufen kann. Samsung hatte zuvor erwartet, die 10-Mio-Marke frühestens am Monatsende zu knacken. Derweil vermuten Beobachter, dass Samsung bereits im August oder spätestens September ein Update der Geräts auf Android 4.1 (Jelly Bean) anbieten wird.
connect.de

– Anzeige –
Verlagswelt profitabel im digitalen Zeitalter: Mobile Endgeräte bringen die Zukunft in alle Bereiche – auch in der Verlagsindustrie. Am 29. August 2012 trifft sich die Verlagswelt in Hamburg zum Austausch über M-Commerce, neue Technologien, Sozialfunktionen, Contentverknüpfungen, Apps sowie Einsetzbarkeit in bestehende Infrastrukturen. Weitere Informationen und Programm unter www.mobile-national-days.com

– M-NUMBER –

7,5 Stunden und damit nahezu einen ganzen Arbeitstag verbringen britische Arbeitnehmer pro Woche während ihrer Arbeitszeit bei Facebook, Twitter und Co, zumindest wenn man einer Umfrage von VoucherCodesPro glauben darf. Das die Arbeitnehmer Social Media dabei nur beruflich nutzen, dürfte unwahrscheinlich sein, zumal die Befragten sagen, sie nutzen Social Media zu Hause nur 5,25 Stunden pro Woche.
bizreport.com

– M-QUOTE –

„Mit großen Jubeltänzen sollten die Google-Mitarbeiter zwar noch etwas warten. Erstmals aber erscheint vorstellbar, dass Google in naher Zukunft mit einem nicht durch einen Drittanbieter limitierten Android-Tablet tiefe Spuren im Tablet-Markt hinterlassen wird.“

Fachblogger Martin Weigert meint, die Zeichen für das Google-Tablet Nexus 7 stünden auf Erfolg.
netzwertig.com

– M-TRENDS –

Apple dürfte im vergangenen Quartal 2012 deutlich weniger iPhones verkaufen als noch im 1. Quartal, erwarten verschiedene Analysten. Der Grund: Verbraucher halten sich zunehmend mit dem Kauf eines iPhones zurück und warten lieber auf das nächste Modell iPhone 5, das angeblich erst im Oktober erscheint. Pacific Crest erwartet beispielsweise, dass der Verkauf des iPhones von 35,1 Mio Stück auf 25,4 Mio Stück gefallen sein dürfte, im Durchschnitt erwarten Analysten 32,1 Mio Stück.
businessweek.com, blog.wiwo.de

Orderbird hat im 2. Quartal 2012 seine finanzielle Situation durch den Einstieg von Alstin, der Investmentfirma von AWD-Gründer Carsten Maschmeyer, deutlich verbessert. In der „FTD“ gewähren die Gründer Jakob Schreyer und Bastian Schmidtke einen Blick aufs Firmenkonto des Startups, das ein iPad-basiertes Kassensystem für Restaurants verkauft. Wegen aktueller Funktionseinschränkungen der Plattform erhebt Orderbird derzeit noch nicht die volle Lizenzgebühr, das soll sich aber bald ändern.
ftd.de

Stuffle: Morten Hartmann stellt den im Juni gestarteten mobilen Flohmarkt aus dem Hause Digital Pioneers im Gründerszene-Videointerview vor. Mittels Standorterkennung ermöglicht es Stuffle, das Nutzer im nahen Umkreis um die eigene Position interessante Gebrauchtwaren entdecken können. Der Dienst könnte somit schnell zu einem Rivalen für Dienste wie eBay Kleinanzeigen werden.
gruenderszene.de

– Anzeige –
Mobile Worlds Getting Real! Der mobile Hype ist vorüber, jetzt beginnt die mobile Realität! Die MobileTechCon ist die Konferenz, die Sie mit dem notwendigen technischen und strategischen Wissen versorgt, um nachhaltige Mobile-Strategien aufzubauen. Android, iOS, Mobile Web sowie zahlreiche Marketing-, Business- und Trend-Themen erwarten Sie wieder auf der MobileTechCon im September.
+++ Special: Bis 2. August Gratis-Notebook sichern und bis zu 500 Euro sparen. +++
mobiletechcon.de

Google+ wird in den USA mittlerweile häufiger genutzt als das Karrierenetzwerk LinkedIn, geht zumindest aus Zahlen des Reichweitenmessdienstes Compete hervor. Demnach stieg die Anzahl der Unique Visitors binnen nur eines Monats um 43 Prozent auf 32 Mio Menschen. Außerdem sind laut Customer Satisfaction Index die Nutzer von Google+ mit dem Dienst deutlich zufriedener als die Facebook-Nutzer mit Facebook.
blog.wiwo.de

Social Media geht als Buzzword seit Anfang des Jahres langsam die Puste aus, zeigen Zahlen von Google Trends. Damit stellt sich die Frage, was der nächste große Begriff für die Entwicklung des Internets nach Web 2.0 und Social Media sein wird: Sowohl das Mobile Web als auch das Internet der Dinge haben großes Potenzial dazu, als nächste entscheidende Phase der digitalen Evolution in die Internet-Geschichtsbücher einzugehen.
netzwertig.com

– M-VIDEO –

Handynetze am Limit: In der Spreerunde spricht Michael Praetorius mit den Experten Klaus Goldhammer und Ansgar Mayer darüber, dass existierende W-Lans möglichst häufig als offene Hotspots freigegeben werden sollten, um die Mobilfunknetze zu entlasten. Netzbetreiber sollten dies ausdrücklich fördern.
spreerunde.de

– M-FUN –

Hipster-Olympiade: In Berlin haben sich am Wochenende 6.000 Besucher an Wettbewerben wie etwa dem Hornbrillen-Weitwurf und dem Jutebeutel-Sackhüpfen erfreut. Am Festival sollen sowohl echte Hipster als auch Nicht-Hipster teilgenommen haben, sagen die Veranstalter.
taz.de, welt.de, rp-online.de

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder die App für Windows Phone nutzen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare