Asus, Apple, RIM.

von Florian Treiß am 16.Juli 2012 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Asus PadFone kommt nach Deutschland: Ab 1. August gibt es die Kombination aus Smartphone und Tablet zunächst exklusiv nur bei BASE. Entweder zur Miete oder zum Einmalpreis von stolzen 719 Euro erhältlich, erhalten BASE-Kunden ein Android-Smartphone, dass an die Geräterückseite des ebenfalls im Paket enthaltenen Tablets angesteckt werden kann. Es reicht eine Sim-Karte für beide Geräte und die Synchronisation von Daten ist überflüssig, denn das Tablet ist faktisch eine Art Docking-Station fürs Smartphone.
mobiflip.de

Apple kehrt zum Umweltsiegel Epeat zurück: Nachdem die Stadt San Francisco beschlossen hatte, Apple-Hardware wegen des fehlenden Zertifikats auszumustern, und es zudem zahlreiche Proteste von Verbrauchern gegeben hatte, kehrt der Apfel-Konzern umgehend in das Bewertungssystem der US-Organisation zurück. Derweil gibt es Gerüchte, wonach Apple das iPhone 5 schon am 7. August vorstellen könnte.
handelsblatt.com, welt.de, spiegel.de (iPhone 5)

RIM muss 147,2 Mio Dollar Schadensersatz zahlen: Als ob der strauchelnde Blackberry-Hersteller nicht schon genug Probleme hätte – nun hat auch noch ein US-Gericht festgestellt, dass der Blackberry Enterprise Server (BES), also die Software zur Verwaltung und Absicherung des Zugangs in Unternehmensnetze, Patente der Firma MFormation verletzt, für die nun Schadensersatz fällig werden.
heise.de

Googles neue Smartphone-Tochter Motorola Mobility wird mit einer Patentklage von Fujifilm konfrontiert: Das Unternehmen behauptet, die Modelle Droid X, Razr, Razr Maxx, Droid Bionic und Xoom würden jeweils bis zu vier Patente von Fujifilm verletzen, und zwar im Bereich der digitalen Fotografie. Dabei geht es u.a. um die digitale Erkennung von Gesichtern.
cnet.com

MobiTV bläst Börsengang ab: Das US-Unternehmen, dass das laufende TV-Programm mittels Apps auf Smartphones bringt, nennt offiziell das schlechte Marktumfeld als Grund für den Rückzug seines Aktienangebots. Womöglich liegt der Rückzieher aber auch daran, dass das Unternehmen hohe Verluste macht und das Geschäftsmodell sehr einseitig ist.
gigaom.com

The Daily nicht vor dem Aus: Chefredakteur Jesse Angelo dementiert, dass Rupert Murdoch seine vergangenes Jahr gestartete iPad-Zeitung schon wieder einstellen will. „The Daily“ sei auf einem guten Weg und habe bereits 100.000 Abonnenten, die Verlängerungsquote der Abonnements liege bei 98 Prozent, schreibt er in einem Memo an die Belegschaft.
thedrum.co.uk

– Anzeige –
Mobile IT – Die Fachkonferenz zum Thema der Integration und dem Management von Smartphones, Tablets & Co. im Unternehmenskontext. Am 19.-20. September 2012 erleben Sie in Düsseldorf Top-Referenten (u.a. von adidas, Deutsche Lufthansa, SBB) zu Fragestellungen wie Mobile Device Management, IT-Anbindung, ByoD (CIO-Keynote Vorwerk) und Enterprise Apps.
Weitere Infos & Anmeldung unter www.iir.de/MobileIT

– M-NUMBER –

18 Prozent aller Klicks auf Suchmaschinenwerbung erfolgen in den USA bereits über Mobilgeräte, so Marin Software in seinem U.S. Online Advertising Quarterly Report. 10 Prozent stammen dabei von Smartphones und 8 Prozent von Tablets. Am Ende des Jahres könnte der mobile Anteil an Suchmaschinenwerbung bereits bei 25 Prozent liegen, erwartet Marin Software.
dmnews.com

– M-QUOTE –

„Unser Ziel ist es, Cardagram für den europäischen Markt zu entwickeln und der Marktführer zu werden. Wir wollen dem Markt für Postkarten zu einer zweiten Jugend verhelfen. Wir werden bald sehen, ob uns das gelingt.“

Delphine Prediger über Cardagram, das neue App-Startup der Samwer-Brüder.
gruenderszene.de

– M-TRENDS –

Selbstfahrende Autos sollen schon bald das Fortbewegungsmittel Nr. 1 werden, gibt sich Googles Chairman Eric Schmidt überzeugt. Google habe bereits mit allen wichtigen Autoherstellern weltweit über die Technologie gesprochen, die der Konzern derzeit in den USA erprobt. Doch noch gilt es zahlreiche Hürden zu überwinden wie etwa, dass Autos, die nicht mehr vom Fahrer selbst gelenkt werden, sondern von einem Computer, zunächst in jedem Land überhaupt eine Zulassung brauchen.
techcrunch.com

W-Lan-Outsourcing als Hoffnung für Mobilfunk-Netzbetreiber: Da der Datenverkehr über Handynetze allein bis 2016 um das 18-fache zu steigen droht, sehnen sich Netzbetreiber immer mehr danach, zumindest einen Teil des mobilen Datenverkehrs an öffentliche W-Lans auszulagern. Spannend ist z.B. die Kooperation des japanischen Netzbetreibers Softbank mit der spanischen W-Lan-Community Fon, durch die es mittlerweile 1 Mio Fon-Hotspots in Japan gibt.
netzwertig.com

Ultrabooks verkaufen sich deutlich schlechter als erwartet: Während Intel mit der neuen, ultraleichten Laptop-Kategorie bereits für dieses Jahr einen Marktanteil von 40 Prozent angepeilt hat, erwartet Marktforscher IDC den Verkauf von gerade einmal 1 Mio Ultrabooks im Gesamtjahr. Bezogen auf den gesammten Notebook-Markt von 225 Mio Stück läge der Marktanteil bei gerade einmal 0,4 Prozent.
golem.de

– Anzeige –
Verlagswelt profitabel im digitalen Zeitalter: Mobile Endgeräte bringen die Zukunft in alle Bereiche – auch in der Verlagsindustrie. Am 29. August 2012 trifft sich die Verlagswelt in Hamburg zum Austausch über M-Commerce, neue Technologien, Sozialfunktionen, Contentverknüpfungen, Apps sowie Einsetzbarkeit in bestehende Infrastrukturen. Weitere Informationen und Programm unter www.mobile-national-days.com

NFC und QR-Codes verwandeln Klagenfurt in eine riesige Bibliothek: Das „Projekt Ingeborg“ hat an mittlerweile 70 Standorten in der österreichischen Stadt gelbe Sticker angebracht, über die man mittels Smartphone kostenfreie E-Books und andere digitale Inhalte abrufen kann. Wer ein NFC-Smartphone hat, muss dieses nur auf den jeweiligen Sticker auflegen, alternativ kann ein QR-Code per Smartphone-Kamera eingescannt werden.
mobiflip.de, pingeb.org

Reisekatalog ohne Preise: Der österreichische Reiseveranstalter Tai Pan verzichtet in seinem gedruckten Katalog „Yourway“ erstmals auf die Nennung von Preisen. Stattdessen ist jedes Angebot mit einem QR-Code versehen, durch den Reisewillige per Smartphone den tagesaktuellen Preis erfahren. Grund dafür ist, dass sich die Preise durch Wechselkursschwankungen, veränderte Gebühren etc. ständig verändern können.
tip-online.at

– M-QUOTE –

„Heute wissen wir, dass der Markt damals noch nicht so weit war wie wir das in der Anfangseuphorie gesehen haben, aber es war dennoch die richtige Entscheidung für das richtige Modell – zwar hat alles etwas länger gedauert als anfangs erhofft, doch der Schritt war der richtige.“

Frank Schleimer von Coupies räumt ein, dass der Anbieter von Mobile Couponing beim Start 2009 seiner Zeit voraus war.
deutsche-startups.de

– M-LESETIPP –

Spion Smartphone – wie einfach es ist, Sie zu bespitzeln: So lautet die Schlagzeile der aktuellen „Wirtschaftswoche“. In einem Selbstversuch haben zwei deutsche Topmanager Ihr Einverständnis gegeben, dass zwei Hacker ihre Mobiltelefone attackieren. Resultat: Mit Spähsoftware für nur 100 Euro war es möglich, Gesprächsdaten zu entschlüsseln, die Mailbox zu knacken und Bewegungsprofile anzulegen.
„Wirtschaftswoche“, S. 42-48, wiwo.de (Kurzfassung)

– M-FUN –

Feminist – noch bevor es das Wort überhaupt gab: „Playboy“-Gründer Hugh Hefner bezeichnet sich in einem Interview mit der „Frankfurter Rundschau“ als einen der ersten Feministen – z. B. habe er sich seit Jahrzehnten für das Recht auf selbstbestimmte Abtreibung engagiert.
fr-online.de

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder die App für Windows Phone nutzen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare