Amazon bereitet Kindle Phone vor.

von Lutz Herkner am 06.Juli 2012 in Geräte, News

Der Onlinehändler will offenbar die Palette eigener Hardware ausbauen: Nach E-Book-Readern und Tablets scheint nun als nächstes ein Smartphone an der Reihe zu sein, das in Konkurrenz zum iPhone treten soll. Wie Bloomberg heute unter Berufung auf eine nicht genannte Quelle berichtet, steht Amazon mit Foxconn in Verhandlungen, also eben jenem Konzern, der u.a. das iPhone 4S für Apple baut und mit dem Amazon bereits zusammenarbeitet. Amazon habe eine Stellungnahme abgelehnt. Bereits letzten November hatte Mark Mahaney, Analyst bei der Citigroup, gesagt, Amazon plane ein eigenes Mobiltelefon für Ende 2012. Seit Ende 2007 bietet Amazon den E-Book-Reader Kindle an, seit Herbst 2011 in den USA zusätzlich auch den Tablet-Computer Kindle Fire, der mit Android als Betriebssystem arbeitet und dessen Nachfolger angeblich bereits nächsten Monat vorgestellt werden soll. Im Vergleich zu ähnlich ausgestatteten Konkurrenzprodukten sind die Kindles günstiger, weil sie Amazon primär als Plattformen für sein Shoppingportal und Content wie Bücher, Musik, Videos und Android-Apps dienen. Gerüchten zufolge zahlt Amazon bei jedem Kindle Fire 50 Dollar drauf. Beim Smartphone soll es sich dem Vernehmen nach zwar um ein Oberklasse-Gerät handeln, das aber vermutlich trotzdem deutlich unter dem Preis eines iPhone liegen dürfte.
bloomberg.com via gsmarena.com, ftd.de

Wollen Sie über die Entwicklungen im Mobile Business auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von mobilbranche.de oben rechts im gelben Kästchen oder per E-Mail an abo@mobilbranche.de.

Weitere Meldungen von mobilbranche.de – dem täglichen Newsletter zum Mobile Web:
Samsung mit sattem Gewinnplus, Twitter macht mobile Werbung, Facebook bereitet social commerce vor.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare