Zuuka, Madvertise, Nokia.

von Florian Treiß am 11.Juni 2012 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Zuuka bekommt Kapitalspritze: Nach dem Zusammenschluss mit dem US-Pendant FrogDogMedia hat der hessische Spezialist für Kinder-Apps und -E-Books nun den High-Tech Gründerfonds, venturecapital.de sowie Business Angels als Investoren gewonnen. Zuuka veröffentlicht unter den Labels iStoryTime, iTalk und Zuuka Comics diverse Angebote für Kids und ist führender Anbieter für mobil nutzbare Kinderbücher.
gruenderszene.de

Madvertise mit Neuzugang: Das mobile Werbenetzwerk verstärkt sich mit Alexandra Deutsch, die als VP Marketing International den Ausbau der internationalen Marketingaktivitäten von Madvertise mit besonderem Fokus auf England, Spanien, Frankreich, Italien und der Türkei verantwortet. Sie kommt von Out There Media und koordinierte dort als CPO alle Integrationsprojekte des Unternehmens mit internationalen Mobilfunkbetreibern.
madvertise.com

Nokias neues Spitzenmodell Lumia 900 mit Windows Phone ist ab sofort auch in Deutschland erhältlich. In einer für den europäischen Markt angepassten Version mit DC-HSPA-Technologie ermöglicht es Downloads von bis zu 42 Megabit pro Sekunde. Es verfügt über ein 4,3 Zoll großes Display und hatte kurz nach dem US-Start von Apple-Mitgründer Steve Wozniak einen verbalen Ritterschlag bekommen, wonach Apps darauf schöner aussehen als auf iPhone und Android.
blog.wiwo.de, presse.nokia.de

Huawei auf Expansionskurs: Der zweitgrößte Netzwerkausrüster der Welt will künftig eine große Rolle im Geschäft mit Smartphones spielen. Schon in diesem Jahr sollen 100 Mio Mobiltelefone verkauft werden, davon 60 Mio Smartphones. Bis 2015 will Huawei der drittgrößte Android-Hersteller der Welt werden und will künftig eigene Smartphone- und Tablet-Chips produzieren. Die Europa-Zentrale in Düsseldorf und das Entwicklungszentrum in München sollen ausgebaut werden.
heise.de

Google ist mit der Integration von AdMob in sein eigenes Werbesystem AdWords einen wichtigen Schritt vorangekommen: Neuerdings ist es Werbekunden möglich, direkt innerhalb von AdWords Reklame innerhalb des mobilen Werbenetzwerkes AdMob zu buchen – und dadurch Zugang zu Werbeinventar innerhalb von mehr als 300.000 Apps zu bekommen. App-Anbieter können umgekehrt darauf hoffen, ihre Apps so besser monetarisieren zu können.
adzine.de, techcrunch.com, gigaom.com

Walmart und Procter & Gamble haben sich zusammengetan, um Mobile Shopping in New York zu promoten: Einen Monat lang fährt ein Promo-Truck durch Manhattan, der mit Fotos von acht Produkten und dazu passenden QR-Codes versehen ist. Ziel ist es, das Lieferangebot von Walmart zu promoten, denn mangels grüner Wiesen hat es Walmart in New York schwer, mit seinen Megastores Fuß zu fassen.
mediapost.com

– Anzeige –
iPad im Vertrieb – Wir bieten eine Komplettlösung als Kiosksystem und Mediathek für professionelles Präsentieren. Vertriebsmaterial immer komplett dabei, immer aktuell.
Excelsis Business Technology AG

– M-NUMBER –

350 Mio Dollar hat die UBS offenbar beim Börsengang von Facebook verloren. Der Schweizer Großbank wurden dabei die technischen Pannen der US-Börse Nasdaq zum Verhängnis. Denn weil der Auftrag für den Kauf von 1 Mio Facebook-Aktien unbestätigt blieb, wurde die Order mehrfach wiederholt – und später bekam die Bank dadurch ein vielfaches an Facebook-Aktien. Die UBS erwägt nun eine Klage gegen die Nasdaq.
heise.de

– M-QUOTE –

„Mobile ist eine neue Spielwiese, um das Leben unserer Kunden einfacher zu gestalten.“

Brian Tilzer von Staples denkt bei seiner Mobile-Strategie immer an den fiktiven Kleinunternehmer Dave.
internetretailer.com

– M-TRENDS –

Mobile Entwickler bevorzugen mehrheitlich weiterhin iOS gegenüber Android, zumindest wenn man den Zahlen von Flurry glaubt: Demnach sind nur 31 Prozent aller neuen App-Projekte, die das SDK von Flurry verwenden, auf Android ausgerichtet, während der Wert vor einem Jahr noch bei 37 Prozent lag. Flurry sieht die Ursache dafür in zwei Punkten: Zum einen hat iOS mit dem iPad das attraktivere Tablet-Angebot, zum anderen mögen Entwickler die Geräte-Fragmentierung von Android nicht.
mediapost.com

Android sicher an die Unternehmens-IT anbinden: Die „Computerwoche“ erläutert, wie sich in Zeiten von Bring Your own Device und IT-Consumerisation die Herausforderung meistern lässt, verschiedene Android-Geräte mit verschieden Betriebssystem-Version zu managen. Auch bei der neuen Version 4.0 ist dabei der Einsatz einer zusätzlichen Sicherheitslösung wie etwa MobileIron sinnvoll.
computerwoche.de

Facebook droht, bei Kindern und Jugendlichen an Beliebtheit einzubüßen: Weil immer mehr Eltern Facebook-Mitglied werden, fühlen sie sich bei Facebook nicht mehr wohl, sondern kontrolliert. Die „Los Angeles Times“ beobachtet, dass Kids zunehmend auf alternativen Ausweichen. So gewinnt die Blog-Plattform Tumblr an Stellenwert.
heise.de, latimes.com

Daily Deals von Groupon und Co. verlieren in den USA offenbar an Bedeutung: Laut einer Studie der National Retail Federation surfen die US-Verbraucher um 7 Prozent seltener auf die Websites entsprechender Anbieter, während die Foto-Pinnwand Pinterest genauso an Bedeutung gewinnt wie ortsbezogene Dienste wie Foursquare und Shopkick.
socialcommercetoday.com

Herzrasen-App: Die Deutsche Telekom hat von Kupferwerk zur Fußball-EM eine Android-App entwickeln lassen, die einen Live-Ticker enthält sowie die Möglichkeit, aufregende Fußballmomente mit anderen Fans zu teilen. Die App zeigt u.a. Fan-Kommentare an, die von Twitter stammen, außerdem lassen sich Spielstände bei Facebook und Twitter mit Freunden und Bekannten teilen.
herzrasen.t-online.de

– M-FUN –

Microsoft bekommt viel Spott und Hohn für einen Tanz, der auf einer Entwickler-Konferenz in Norwegen vorgeführt wurde. Passend zum Tanz war auch der Text des Liedes grenzwertig: „The words MICRO and SOFT don’t apply to my PENIS! (or vagina)“ und „We are here to party and coding is our drug!“ hies es darin.
techcrunch.com

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare