YOC, apprupt, meinestadt.de.

von Florian Treiß am 20.Juni 2012 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Cannes Lions: Bei der neuen Kategorie „Mobile“ haben deutsche Agenturen auf dem Werbefestival an der Côte d’Azur gleich vier Preise abgeräumt. YOC gewann mit einem „Mystery Ad“ fürs Nokia Lumia einen Löwen in Gold. Plan.Net bekommt für seine Mobile-Lösung für den Bundesverband Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe gleich zwei Löwen in Silber und Bronze, Conrad Caine erhält für ein Siemens-Projekt ebenfalls Bronze.
wuv.de, horizont.net

apprupt launcht datenschutzkonformes Verfahren zur Erkennung von Mobilgeräten als Alternative zur UDID-Erkennung, die von Apple mittlerweile verhindert wird. Im Vergleich zum äußerst validen UDID-Trackingverfahren können bereits 85 Prozent aller Nutzeraktivitäten fehlerfrei nachgewiesen werden, Tendenz steigend. Das Hotelportal HRS nutzt als erster Werbekunde die neue Technologie.
apprupt.com

meinestadt.de erweitert sein App-Angebot: Neben der normalen App fürs Hauptangebot und einer Lehrstellen-App hat das Städteportal nun auch eine Job-App im Angebot, die über aktuell 320.000 Stellenangebote informiert. Mittels Geolokalisierung können sich die Nutzer anzeigen lassen, welche Jobs in ihrem näheren Umkreis verfügbar sind.
presseportal.de, meinestadt.de (App-Download)

JustBook bietet ab sofort auch Last-Minute-Hotelbuchungen fürs europäische Ausland an: Zu den 20 Reisezielen innerhalb von Deutschland gesellen sich Budapest, London, Prag, Salzburg und Wien hinzu. Amsterdam, Reykjavik und zusätzliche Städte in Österreich sollen in Kürze folgen. JustBook bietet via App vergünstige Hotelzimmer für den selben Tag an.
justbook.com

Mobile Business vom Verband Deutsche Fachpresse ausgezeichnet: Die Zeitschrift für Mobiles Managment aus dem Medienhaus Verlag zählt zu den „Fachmedien des Jahres“ und ist mit dem Preis „Bestes Fachmagazin in der Kategorie ITK & Elektronik“ geehrt worden. Die Jury würdigt, dass das Magazin „inhaltlich und gestalterisch gänzlich neue Wege“ geht.
mobilebusiness.de

Microsoft bekommt aus der Fachwelt überwiegend positive Reaktionen auf die nun angekündigten „Surface“-Tablets: So bezeichnet „Businessweek“ den Vorstoß von Microsoft als „Schande für die PC-Hersteller“, die den Trend verschlafen haben, das US-Blog Venturebeat schreibt „Microsoft. Kicks. Ass.“ Und Microsoft-Boss Steve Ballmer bejubelt sich selbst in einer Mail an seine Mitarbeiter. Derweil will Microsoft heute Windows Phone 8 vorstellen.
blog.wiwo.de, fr-online.de (Meinungen), netbooknews.de (Kommentar), diepresse.com (Windows Phone)

Facebook will offenbar ins Location-based Advertising einsteigen – und könnte damit einem ernsthaften mobilen Geschäftsmodell näher kommen: Eine Kombination von Facebook Offers, ortsbasierter Werbung und dem Open Graph habe sehr viel Potenzial, „Unternehmen werden sich nach diesem Werbeformat die Finger lecken“, urteilen die Facebook-Experten von Futurebiz. Unterdessen führt Facebook im Juli ein Abo-Modell für Facebook-Apps ein, damit Entwickler ihre Apps besser monetarisieren können.
futurebiz.de, bloomberg.com (Werbung), internetworld.de (App-Abos)

– Anzeige –
Europas größtes ortsbasiertes Werbenetzwerk! Generieren Sie zusätzliche Umsätze durch lokale Relevanz. Die Kaufbereitschaft steigt um 50% in einem Umkreis von 1KM zu ihrer Filiale. Mit radcarpet erreichen Advertiser relevante mobile Zielgruppen und gewinnen neue Kunden. Publisher monetarisieren ihre mobile Webseite oder APP bei radcarpet am effizientesten, durch Angebote mit Content Charakter und lokalem Bezug.
www.radcarpet.com / Telefon: 030 609 854 744

– M-NUMBER –

0,79 Prozent aller von Facebook auf Mobilgeräte ausgespielten „Sponsored Stories“ werden angeklickt, so eine Studie von SocialCode, für die insgesamt 7 Mio Facebook-Werbeeinblendungen ausgewertet wurden. Damit ist das neue mobile Werbeformat von Facebook deutlich klickstärker als durchschnittliche Facebook-Werbung, die auf eine Klickrate von 0,15 Prozent kommt.
adage.com

– M-QUOTE –

„Die sozialen Netzwerke sind ‚here to stay‘. Die Menschen werden sie sich nicht mehr nehmen lassen. Sie sind ein tägliches, sehr persönliches und individuell gestaltetes ‚Medienereignis‘, das Menschen verbindet und das für den Austausch, für Information und Entertainment längst unverzichtbar geworden ist.“

Media-Urgestein Thomas Koch meint zugleich, der aktuelle Platzhirsch Facebook könne abgelöst werden von zahlreichen, kleineren Netzwerken, die individuellen Zielgruppen und Themen eine Zuflucht mit steigendem Mehrwert bieten.
wiwo.de

– M-TRENDS –

Mobile Produktsuche führt immer häufiger direkt zum mobilen Einkauf: Schon heute führt jede vierte mobile Recherche-Session zum anschließenden Kauf auf dem selben Kanal, so eine Studie von Tradedoubler und Forrester Consulting für Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Schweden. Demnach informieren sich 71 Prozent der Smartphone-Nutzer vor dem Kauf mobil. Über die Hälfte kauft physikalische Produkte und Dienstleistungen direkt mobil über ihr Smartphone.
tradedoubler.com

App-Entwickler spüren derzeit die Sonnenseite des Arbeitsmarkts: Unternehmen haben Schwierigkeiten, die gesuchten Fachkräfte zu finden, und rekrutieren sie mittlerweile auch aus dem Ausland. Doch die Spezialisierung auf Apps birgt seine Tücken: So dürfte die Zeit der reinen Marketing-Apps bald vorbei sein – Apps werden künftig komplexer. Damit steigen auch die Anforderungen an die Entwickler weiter.
computerwoche.de

Smartphones als Reisebegleiter: Der Branchenverband Bitkom preist den Einsatz von Mobilgeräten für die Urlaubsplanung und den Urlaub selbst an, deutet aber nur dezent an, dass das Datenroaming im Ausland nicht ganz billig ist. „Reiseführer vor dem Urlaub herunterladen spart Roaming-Gebühren“, schreibt Bitkom, und empfiehlt vor Ort die Nutzung von W-Lan-Hotspots.
bitkom.org

Facebook-Strategie von Unternehmen berücksichtigt häufig noch nicht die steigende Bedeutung von Mobile: Facebook-Apps und Facebook-Fanseiten helfen hier mitunter wenig, stattdessen kann es sinnvoll sein, mobile Apps zu entwickeln, die Facebook-Technologie implementiert haben, so Facebook-Manager Christian Hernandez auf der Konferenz Le Web in London.
futurebiz.de

Social Media in deutschen Firmen ist oft eine Sache zum verzweifeln, meint Blogger Christian Buggisch. Ihm ist rätselhaft, wieso nur 48 Prozent der Großunternehmen und 10 Prozent der KMU-Firmen, die in Social Media aktiv sind, auch Social-Media-Monitoring betreiben. Offenbar nutzen viele Firmen Social Media nur zur Einwegkommunikation statt auf Dialog zu setzen.
buggisch.wordpress.com

– Anzeige –
5 Text-Bild-Anzeigen für nur 800 Euro zzgl. MwSt.: Werben Sie bei mobilbranche.de und erreichen Sie täglich 3.500 mobile Entscheider. Alle Infos in den Mediadaten oder direkt bei Herausgeber Florian Treiß, treiss@mobilbranche.de oder Telefon (0341) 698 32 21.

– M-FUN –

MLOVE-Ticket gewinnen und dabei noch Spaß haben: Die Foto-Community EyeEm verlost unter allen Mitgliedern, die bis Montag Fotos mit dem Tag „Mobile Love“ hochladen, ein Ticket für das hochkarätige ConFestival in Schloss Beesenstedt (27. bis 29. Juni). Dem Sieger winkt außerdem ein Nokia Lumia 900 sowie die Ausstellung seines Sieger-Fotos vor Ort.
blog.eyeem.com (Wettbewerb), eyeem.com (Fotogalerie)

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare