Telefónica und Vodafone legen in Großbritannien ihre LTE-Netze zusammen.

von Florian Treiß am 07.Juni 2012 in Netzbetreiber, News

Allianz für Netzausbau: Vodafone und der O2-Mutterkonzern Telefónica verbünden sich in Großbritannien, um dort zügig ein gemeinsames LTE-Netz aufzubauen. Dabei geht es aber nur um die Zusammenlegung der technischen Infrastruktur, während Vodafone und Telefónica weiter unabhängig voneinander mit eigenen Angeboten um Endkunden buhlen wollen. Vodafones Großbritannien-Chef Guy Laurence sagt: „Dadurch werden zwei noch stärkere Player geschaffen, die weiter im Wettbewerb miteinander sowie mit anderen Anbietern sind und zugleich mobile Internetdienste zu Verbrauchern und Firmen im ganzen Land bringen“. Das Bündnis ist faktisch ein Angriff auf Everything Everywhere, den Zusammenschluss von T-Mobile und Orange (France Telecom) in Großbritannien, die schon länger gemeinsame Sache machen. Ovum-Analyst Jeremy Green sagt: „Wir haben schon vor vier Jahren prognostiziert, dass es in den meisten Ländern am Ende nur zwei physische LTE-Netze geben wird. Hätten sich Vodafone und Telefónica nicht zusammengetan, hätten sie weiter Wettbewerbsnachteile gegenüber Everything Everywhere.“  Denn entsprechende Netze alleine auszubauen und dabei die vom Regulierer geforderte Netzabdeckung von 98 Prozent im Jahr 2017 zu erreichen, würde immense Kosten verursachen. Durch die Allianz hoffen Vodafone und Telefónica nun darauf, den LTE-Netzausbau nicht nur günstiger zu realisieren, sondern auch schneller: Die 98 Prozent Abdeckung könnten nun bereits 2015 erreicht werden. Vielleicht ein Vorbild für den deutschen Markt, wo es solche Bündnisse bislang nicht in dieser Dimension gibt.
handelsblatt.com, reuters.com, independent.co.uk

– Anzeige –
iPad im Vertrieb – Wir bieten eine Komplettlösung als Kiosksystem und Mediathek für professionelles Präsentieren. Vertriebsmaterial immer komplett dabei, immer aktuell.
Excelsis Business Technology AG

Wollen Sie über die Entwicklungen im Mobile Business auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von mobilbranche.de oben rechts im gelben Kästchen oder per E-Mail an abo@mobilbranche.de.

Weitere Meldungen von mobilbranche.de – dem täglichen Newsletter zum Mobile Web:
Bernhard Kirchmair über Telefónicas Startup-Initiative Wayra, WDR kritisiert Umwidmung von Frequenzen, Hochschule Harz bekommt Campus-App. >>


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare