Microsoft entdeckt seine soziale Ader.

von Lutz Herkner am 26.Juni 2012 in News

1.200.000.000 Dollar: So viel legte Microsoft bar auf den Tisch, um Yammer zu kaufen. Dies bestätigte Microsoft gestern auf seiner Website. Yammer ist eine Art Facebook für Unternehmen, wurde 2008 in San Francisco von David Sacks gegründet, dem früheren Chief Operating Officer von Paypal, und hat nach eigenem Bekunden bereits mehr als 5 Mio Nutzer. Über 200.000 Firmen – darunter Ford, Unicef, Shell und DHL – sollen den Dienst nutzen, der sich per PC, Blackberry, iPhone und Windows Phone erreichen lässt. Die direkte und effektive Kommunikation via Social Media ersetzt in Unternehmensnetzen zunehmend die unhandlichen E-Mail-Threads mit und ohne Dokumenten-Anhängen. Yammer bietet Anbindungen unter anderem an Microsofts Sharepoint, SAP und Online-Speicherdienste wie Box oder Salesforce.com. „Microsoft spielt seine Karten geschickt aus“, sagt Forrester-Analyst Rob Koplowitz. „Die Yammer-Akquisition beschneidet effektiv die Möglichkeiten der Wettbewerber, Microsofts marktbeherrschende Position im Bereich Kollaboration zu untergraben und positioniert den Konzern gleichzeitig selbst als potenziellen Marktführer im Bereich Unternehmens-Social-Media.“
microsoft.com, ftd.de, handelsblatt.com, gruenderszene.de

– Anzeige –
Europas größtes ortsbasiertes Werbenetzwerk! Generieren Sie zusätzliche Umsätze durch lokale Relevanz. Die Kaufbereitschaft steigt um 50% in einem Umkreis von 1KM zu ihrer Filiale. Mit radcarpet erreichen Advertiser relevante mobile Zielgruppen und gewinnen neue Kunden. Publisher monetarisieren ihre mobile Webseite oder APP bei radcarpet am effizientesten, durch Angebote mit Content Charakter und lokalem Bezug.
www.radcarpet.com / Telefon: 030 609 854 744

Wollen Sie über die Entwicklungen im Mobile Business auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von mobilbranche.de oben rechts im gelben Kästchen oder per E-Mail an abo@mobilbranche.de.

Weitere Meldungen von mobilbranche.de – dem täglichen Newsletter zum Mobile Web:
HP baut in Deutschland 1.000 Stellen ab, Google senkt Preise für Google Maps-Einbindungen, Samsungs Aktie sinkt trotz Rekordverkäufen.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare