Appgefragt: Ulrich Coenen von E-Plus.

von Florian Treiß am 24.April 2012 in Appgefragt

Im 2. Teil der neuen Serie „Appgefragt“ gibt heute Ulrich Coenen, Chief Innovation Officer von E-Plus, Auskunft darüber, was sein erstes Handy war, wie er erstmals mit dem Mobile Web in Kontakt kam und welche App er gern selbst erfunden hätte. Ulrich Coenen ist einer der Speaker des 2. mobilbranche.de Mobilisten-Talks am 3. Mai im BASE_Camp in Berlin.

Das war mein erstes Handy:
Siemens S10 – ein echter Knochen 🙂

So kam ich erstmals mit dem Mobile Web in Kontakt:
Natürlich beruflich. Seinerzeit noch bei der roten Fraktion von der anderen Rheinseite. Mobile E-Mail war schon damals eine tolle Anwendung!

Diese App hätte ich gern selbst erfunden:
Aus aktuellem Anlass: INSTAGRAM 😉

So beschreibt meine Mutter meinen Job:
Was mit Handies…

Das war meine bislang beste Mobile-Idee:
Ich finde, dass man die besten Ideen irgendwie dann doch nicht umsetzt (#AngestellterManager ;-)). Die beste in Umsetzung befindliche: Neue Kundenservice-Funktionen für’s Smartphone (to come…)

So sieht Shopping in 5 Jahren aus:
Mit dem Smartphone im Supermarkt; will sagen: Ladengeschäfte gehen nicht weg – sie werden nur anders, interaktiver…

Das ist mein größter Mobile-Trend für 2012:
Mobile Crowdsourcing / Microworking!

Wollen Sie über die Entwicklungen im Mobile Business auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von mobilbranche.de oben rechts im gelben Kästchen oder per E-Mail an abo@mobilbranche.de.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare