Amazon, Microsoft, Zapstreak.

von Lutz Herkner am 27.April 2012 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Amazon verdankt einen Gutteil seines Umsatzes dem Verkauf von Kindle-Inhalten: Die so genannten Media Sales stiegen um 19 Prozent auf 4,7 Mrd Dollar an, neun von zehn verkauften Bestsellern waren e-Books. Bei einem Umsatz von über 13 Mrd Dollar sanken die Gewinne um 35 Prozent auf nur noch 130 Mio Dollar. Außerdem kündigte das Unternehmen an, dass Marktplatzhändler ihre Produkte künftig über Anzeigen prominenter präsentieren können, „Amazon Sponsored Products“ nennt sich das Konzept.
paidcontent.org, techcrunch.com, npdgroupblog.com

Microsoft macht Zune zu Woodstock: Angeblich arbeitet Microsoft an einem Musik-Streamingdienst, der ab Sommer diesen Jahres Pandora und Spotify Konkurrenz machen könnte. Der Service soll auf der Xbox und im Browser laufen, angeblich sind auch Versionen für Android, Windows und iOS in Arbeit.
netbooknews.de

Zapstreak streamt Medien über W-Lan direkt von der App auf den Fernseher: Das Start-Up stellt anlässlich der TNW Konferenz eine private Beta für Android Entwickler zur Verfügung. Die User von Apps wie YouTube, Spotify oder Instagram könnten das Programm damit direkt auf einen ins Heimnetzwerk eingebunden Fernseher streamen, wie bei Airplay für Android.
netzwertig.com, zapstreak.pressdoc.com

Vorratsdatenspeicherung bleibt Zankapfel der Politik: Die deutsche Regierung hat eine Frist der EU verstreichen lassen, ihre Gesetzgebung zur Speicherung von Telefondaten an die EU-Richtlinien anzupassen. Um die deutsche Position zu verdeutlichen, nimmt sie sogar eine Geldstrafe in Kauf.
ftd.de

iAds ohne UDID-Tracking performen schlechter: Das Anzeigennetzwerk Mopub kommt nach Analyse mehrerer Milliarden mobiler Anzeigen zu dem Ergebnis, dass bei nicht per UDID getrackten Anzeigen der Preis pro Ad Impression um 24 Prozent niedriger ausfiel. Der Durchschnittspreis für UDID-Anzeigen betrug 0,76 Cents pro Werbemittel, diejenigen ohne UDID kamen im Schnitt auf 0,58 Cents.
mediapost.com

– IN EIGENER SACHE –

Bitte abstimmen: Die beiden Finalisten für den freien Startup-Platz beim 2. mobilbranche.de Mobilisten-Talk am 3. Mai im neuen BASE_Camp in Berlin stehen fest. Stephanie Renda, Geschäftsführerin von match2blue, möchte gern Ihr neues Startup Dealdevil präsentieren, das eine B2C- und B2B-Plattform bieten wird, die den Nutzer über getargetete regionale und überregionale Angebote und Deals hyper- bzw. microlocal proaktiv informiert. Martin Sprengseis, COO von Bluesource, möchte mobile-pocket vorstellen, einen Service, der es Usern ermöglicht, alle Kundenkarten in einer einzigen App zu verwalten. Bitte stimmen Sie bis Samstag um 8 Uhr bei Facebook ab, wer den freien Platz erhalten soll:
facebook.com/questions

– M-NUMBER –

Kindle Fire stellt im ersten Quartal 2012 54,4 Prozent aller Android-Tablets, errechnet der amerikanische Reichweitendienst Comscore. Mit weitem Abstand folgen die Samsung Galaxy Tab-Modelle, die zusammen auf einen Anteil von 23,8 Prozent kommen.
theverge.com, comscore.com

– M-QUOTE –

„Wir haben Gerichtsverfahren schon immer gehasst.“

Apple-Chef Tim Cook würde den Patentkrieg gern beenden.
pcwelt.de

– M-TRENDS –

PhoneSoap lädt nicht nur das Smartphone, sondern reinigt es auch gleichzeitig per UV-Licht von Bakterien. Denn: Handys sollen 18-mal mehr Bakterien tragen als der Spülungsgriff einer Herrentoilette. Das Kickstarter-Projekt hat bereits mehr als 43.000 Dollar eingesammelt – das Ziel waren 18.000.
kickstarter.com via t3.de

Twitter liefert Update für Android und iOS aus: Hauptgrund ist die neue „Entdecken“-Funktion, die den Mitgliedern anzeigt, was ihre Kontakte interessant fanden und wem diese folgten. Die neuen Benachrichtigungen melden automatisch, wenn jemand einen Retweet sendet oder ein neuer Follower hinzukommt.
theverge.com, techcrunch.com

Mitmachfernsehen per App: Der Bayerische Rundfunk begleitet seine Fernsehsendung „Rundshow“ mit einer App, die unmissverständlich „Die Macht“ heißt. Mit der App können Zuschauer ihre Stimme zur „Frage des Tages“ abgeben, Kommentare abgeben, Fotos und Videos hochladen, „applaudieren“ und „Buh“ rufen.
appadvisors.de, gutjahr.biz

Gratis-Apps sind Stromfresser: Einer Studie der US-Universität Purdue zufolge treiben werbefinanzierte Gratis-Apps den Stromverbrauch von Smartphones in die Höhe. Bis zu 75 Prozent ihrer Energie benötigen die Games nicht etwa für die Grafik, sondern für das eingebaute Werbesystem. Dabei werden zunächst die Standortdaten des Nutzers ermittelt, etwa per GPS, danach kommen regelmäßige Werbeanzeigen aus dem Internet hinzu.
microsoft.com, computerbild.de (Praxistest)

Lego bringt eine App für kleine Spielbergs heraus: Mit dem „Lego DC Super Heroes Movie Maker“ können die Figuren in Stop-Motion-Technik zum Leben erweckt werden. Tools und Tipps zum Filmen, Schneiden sowie für die Filmmusik geben Anfängern Hilfestellung.
mobilemarketer.com

Tracking per Smartphone äußerst unbeliebt: 96 Prozent der Kunden können sich nicht mit der Vorstellung anfreunden, dass beispielsweise während eines Einkaufsbummels die Geschäfte nach vorbeikommenden Smartphonekunden Ausschau halten, so eine US-Studie. 71 Prozent lehnen diese Art der Kundenansprache kategorisch ab. Erste Modellversuche in den USA waren bis Ende des Jahres geplant, wurden aber auf Grund der starken Ablehnung kurzfristig beendet.
mediapost.com

Mobil anonym surfen mit dem Onion Browser: Nach Android-Nutzern können jetzt auch iPhone-Besitzer eine App für 99 Cent installieren, die sich über das Tor-Netzwerk mit dem Internet verbindet und technisch alle Spuren beim Surfen verwischt.
m-magazin.net, techcrunch.com

– M-QUOTE –

„Apple wird auslaufen und dann abbremsen.“

George Colony, CEO des rennomierten Markforschers Forrester Research, glaubt, dass Apples Eigendynamik ohne Steve Jobs nur noch für zwei bis vier Jahre reicht. Danach gehe es ohne eine charismatische Führungspersönlichkeit wie zuvor bei Sony, Polaroid und Disney bergab.
forrester.com

– M-KLICKTIPP –

Page Rank als Grafik zeigt, wie das Priorisierungstool von Google funktioniert. Oder auch nicht.
blogspot.com

– M-VIDEO –

Samsung Galaxy S3 ausgepackt: Das Team von Giga hat zwar noch nicht das fertige Flaggschiff vor der Kamera, dafür einen Prototypen im Unboxing-Video.
giga.de

– M-DATES –

Events der nächsten 14 Tage: re:publica (2. bis 4. Mai, Berlin), 2. mobilbranche.de Mobilisten-Talk (3. Mai, Berlin), Heureka! (7. Mai, Berlin), Payment Kongress (7. bis 8. Mai, Frankfurt), Mobile Business Forum (8. Mai, St. Gallen), Mobile Convention Amsterdam (8. Mai, Amsterdam: Rabattcode: MCA50MP), Heise Security. Mobile Security (8. Mai, Hamburg), Deutscher Online-Handelskongress e-Tailx 2012 (8. bis 9. Mai, Frankfurt), Next Conference (8. bis 9. Mai, Berlin)
mobilbranche.de – weitere Termine im Überblick

– M-FUN –

iPad-Magier Simon Pierro verrät, wie seine Tricks entstehen und wie sich der digitale Zauberer die Magie der Zukunft vorstellt.
m-magazin.net

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare