Telekom Austria, SinnerSchrader Mobile, Wooga.

von Florian Treiß am 19.März 2012 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Telekom Austria im Machtkampf: Großaktionär Ronny Pecik will seine Anteile aufstocken und mit der staatlichen Holding ÖIAG gleichziehen, die bislang mit 28,4 Prozent größter Einzelaktionär ist. Telekom-Chef Hannes Ametsreiter würde Pecik am liebsten ablösen, denn das Unternehmen sei „unterbewertet und undermanaged“. Ametsreiters Job würde Pecik „nötigenfalls auch für eine Jahresgage von einem Euro“ selbst machen.
kurier.at, de.reuters.com

SinnerSchrader Mobile engagiert Robert Fritze, 30, als neuen Creative Director. Er soll das Kreativteam aus Designern und Konzeptern ausbauen, das mobile Lösungen für Kunden wie DuMont Net, Comdirect und Unitymedia gestaltet und umsetzt. Fritze kommt von Iconmobile, wo er drei Jahre lang tätig war, zuletzt als Creative Lead für Marken wie Microsoft und Nivea.
horizont.net

Wooga schickt sich an, nach Zynga der zweitgrößte Games-Publisher auf Facebook zu werden – schon jetzt ist das Berliner Startup mit nur 7 Facebook-Spielen gleichauf mit Electronic Arts, das 47 Facebook-Spiele hat. Für Wooga-Gründer Jens Begemann stellt das Thema Mobile den wohl wichtigsten Wachstumsmarkt für 2012 dar – einerseits mit der HTML5-Plattform von Facebook, andererseits aber auch mit der Verknüpfung von iOS-Spielen mit Facebook Connect.
blogs.wsj.com, venturebeat.com (Interview)

Rakuten erwartet raketenhaften Anstieg von Mobile Commerce: Der weltweit drittgrößte Onlinehändler aus Japan sieht einer Verneunfachung des Online-Sales-Volumens durch den M-Commerce entgegen, so das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Die Transaktionsrate sei bei Smartphone-Besitzern, die die nativen Apps von Rakuten nutzen, deutlich höher als bei PC-Nutzern. Durch Tablets erwartet Rakuten einen weiteren Wachstumsschub.
ecommerce-lounge.de, etailment.de, ftd.de (Firmenporträt)

Neues iPad hat womöglich ein Hitzeproblem: Gleich mehere Käufer sowie Fachblogs berichten darüber, dass sich das Gerät sehr stark aufheizen kann und sich in solchen Fällen selbst zum Abkühlen abschaltet. Solche Probleme gab es bereits allerdings auch bei vorherigen Modellen. Unterdessen hat Apple den Hinweis auf die 4G-Funktionalität aus der Produktwerbung entfernt und verweist darauf, dass dies nur in den USA und Kanada funktioniere.
netbooknews.de, cnet.com, tagesanzeiger.ch (4G-Werbung)

– Anzeige –
Das Intel AppUpSM developer program – Jetzt anmelden. HTML5-Apps und Spiele für Windows-basierte PCs, Ultrabooks, Notebooks und Netbooks erstellen, portieren und verkaufen.
appdeveloper.intel.com

– M-NUMBER –

98 Mrd Dollar „Cash auf Täsch“ hat Apple derzeit: Kein Wunder, schließlich laufen die Verkäufe seit Jahren glänzend und die Aktionäre haben zuletzt 1995 eine Dividende erhalten. Heute Nachmittag nun will CEO Tim Cook gegenüber Analysten erklären, was er mit dem hohen Firmenvermögen plant – evtl. gibt’s dann doch eine Ausschüttung an die Aktionäre.
reuters.com

– M-QUOTE –

„Eigentlich müsste Vittorio Colao seinen Sessel räumen und Platz machen für Friedrich Joussen. Doch so leistungsorientiert entscheiden Aufsichtsräte bei Vodafone nicht.“

„Wirtschaftswoche“-Redakteur Jürgen Berke sieht im Rücktritt des Vodafone-Deutschlandchefs Joussen ein „sehr spätes Revanchefoul“ für das Veto des Konzernchefs Colao gegen die von Joussen vor zwei Jahren geplante Übernahme von Kabel Deutschland.
wiwo.de

– M-TRENDS –

Akkuleistung von Smartphones wird zunehmend zum Erfolgsfaktor für die Hersteller: Laut einer Studie von J.D. Power ist die Zufriedenheit mit der Laufzeit des Smartphones bei US-Verbrauchern zu einem bestimmenden Faktor geworden, sowohl was die Zufriedenheit mit dem Gerät selbst angeht als auch was die Treue zur jeweiligen Marke angeht. Wer hier patzt, kann folglich viele Kunden beim nächsten Gerätekauf an die Konkurrenz verlieren und umgekehrt mit einem guten Akku neue Kunden gewinnen.
jdpower.com

Mobile Payment mittels NFC dürfte sich in frühestens zwei Jahren durchsetzen, so eine Experten-Umfrage von Sybase 365. Demnach erwarten nicht einmal zehn Prozent, dass sich NFC-basierte mobile Zahlungen bereits innerhalb der nächsten zwölf Monate als Mainstream etablieren werden, während en 81 Prozent sagen, dass sich die Nahfeldkommunikation in zwei bis fünf Jahren als Wachstumstreiber für den mobilen Zahlungsverkehr erweisen wird.
press1.de

Netbooknews von Sascha Pallenberg wird bald in „Mobilegeeks“ umbenannt. Mit dem neuen Namen will Pallenberg deutlich machen, dass er und seine Kollegen längst nicht mehr nur über Netbooks berichten, sondern über sämtliche Arten von Mobilgeräten. „Mobilegeeks“ soll eine Art „Huffington Post“ für Mobile Computing werden, an der Blogger, Journalisten, Produktmanager, Analysten und auch „normale“ User mitschreiben können.
netbooknews.de

– Anzeige –
MobileTech Conference – 26. bis 29. März 2012/München. Android, iOS, Mobile Web sowie zahlreiche Marketing-, Business- und Trend-Themen! Jetzt auf Erfolg im mobilen Markt setzen und anmelden! Sichern Sie sich jetzt ein Nokia Lumia 800 Windows Smartphone im Wert von 410€ GRATIS bei Buchung von drei Konferenztagen!
Mehr Informationen unter: www.mobiletechcon.de

Deutsche Bank hat unter allen Dax-30-Unternehmen die besten Apps für Smartphone- und Tabletnutzer, so eine Studie von Hochschule Rhein-Main und United Digital Group. Zu den Top 5 zählen weiterhin Bayer, E.On, Beiersdorf und Daimler, während RWE, Deutsche Börse, BMW, Adidas und Siemens die schwächsten mobilen Angebote haben. Studienautor Stephan Schwarz kritisiert die oft nur „sehr rudimentär gestaltete Versionen“ von den eigentlichen Websites für mobile Nutzer.
„Wirtschaftswoche“, S. 14

Apple kämpft beim neuen iPad mit höheren Materialkosten: So liegen die Kosten für die Bauteile des Modells mit 32 Gigabyte Speicher und LTE-Unterstützung bei 364,35 Dollar und damit um 9 Prozent höher als beim iPad 2, so Marktforscher IHS iSuppli. Vor allem das neue Retina-Display, das mit 87 Dollar kalkuliert wird, treibt den Preis in die Höhe. Da Apple die Herstellungskosten nicht an die Kunden weitergibt, dürfte die Rendite entsprechend fallen.
zdnet.de

– M-QUOTE –

„Es gibt Produkte bei SAP, die sind weder praxistauglich noch begehrenswert und attraktiv für den Kunden – und wir verkaufen sie dennoch. Genau das wird in der Ära von Cloud Computing nicht mehr funktionieren.“

SAP-Gründer und -Aufsichtsratchef Hasso Plattner fordert kurz vor dem 40. Firmengeburtstag einen rasanten Wandel des Unternehmens.
„Wirtschaftswoche“, S. 46-52, wiwo.de (Kurzfassung)

– M-FUN –

Mia san mia: Nun ist klar, wieso der FC Bayern seine Spieler zur Zurückhaltung bei Facebook und Twitter anhält – der Club will nämlich nächste Woche „MyFCB“ starten, ein eigenes Social Network mit ähnlichen Funktionen wie Facebook.
wuv.de

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare