Apple, Telekom, E-Plus.

- M-BUSINESS -

Apple darf mit sofortiger Wirkung keine iPads mit UMTS-Modul mehr in seinem deutschen Onlineshop verkaufen und auch keine älteren iPhone-Modelle vom Typ 3G, 3GS und 4, hat das Landgericht Mannheim auf Antrag von Motorola Mobility verfügt, das bei den Geräten eine Patentverletzung sieht. Da sich die Klage nur gegen eine irische Apple-Gesellschaft richtet, sind die Ladengeschäfte von bislang Apple nicht betroffen.
spiegel.de, fosspatents.blogspot.com

Deutsche Telekom will Personal abbauen und hat ein neues Abfindungsprogramm im Gesamtwert von 90 Mio Euro aufgelegt. Mitarbeiter, die die Telekom Deutschland GmbH freiwillig verlassen wollen, können pro Person ein Abfindung von bis zu 125.000 Euro erhalten. Interessenten müssen sich bis zum 30. Juni entscheiden.
heise.de

E-Plus-Schwester Blau Mobil bringt eine Voice-over-IP-App für Android heraus: Dadurch kann jeder, der über eine bestehende Mobilfunk-Internet-Flat eines anderen Anbieters, die VoIP zulässt, oder einen W-Lan-Zugang sowie ein Smartphone ab Android 2.2 verfügt, mittels der App für 9 Cent pro Minute telefonieren und SMS versenden.
newsdesk.eplus-gruppe.de

HRS hat den MCTA Mobile Innovation Award 2012 gewonnen: Auf der Konferenz der Forschungsgruppe wi-mobile konnte das Hotel-Portal mit einer Weiterentwicklung seiner iPhone-App überzeugen, bei der die Suche nach passenden Hotels um weitere Services wie Augmented Reality, Social Media sowie Bewertungsmöglichkeiten und Click2Call ergänzt wird.
per Mail

Mobile Videos künftig ruckelfrei genießen: Forscher des Fraunhofer-Instituts für Nachrichtentechnik in Berlin wollen auf dem MWC in Barcelona einen verbesserten Radio Ressource Manager vorstellen, der Netzbetreibern künftig besser helfen soll, starke Netzbelastungen abzufedern, und dabei LTE mit der Webstreaming-Technologie DASH verbindet.
fraunhofer.de

Orange Austria soll für 1,3 Mrd Euro an Hutchison 3G fallen: Der Konzern aus Hongkong will mit dem Kauf seine eigene Marke “3″ stärken, die dadurch T-Mobile Austria gefährlich werden könnte, bislang Nr. 2 im österreichischen Mobilfunkmarkt. Hutchinson wird aber zugleich einen Teil von Orange Austria an Telekom Austria weiterreichen: Das Unternehmen zahlt 390 Mio Euro für die Billigmarke YESSS!, Frequenzen, Sendestationen und Urheberrechte.
de.reuters.com, maerkischeallgemeine.de

Windows Phone 8 in den Startlöchern: Dank eines geleakten Schulungsvideos sind erstmals eine große Anzahl von Details des nächsten Mobil-Betriebsysstems von Microsoft bekanntgeworden. Das System, das bislang den Codenamen “Apollo” trägt, soll demnach NFC-fähig sein und eng mit Windows 8 für PCs sowie mit Skype verzahnt sein. Außerdem sollen künftig vier verschiedene Display-Auflösungen unterstützt werden sowie Mehrfachkern-Prozessoren.
sueddeutsche.de, pocketnow.com, winsupersite.com, thenextweb.com

- M-NUMBER -

40 Prozent aller in den USA aktiven Mobiltelefone sind mittlerweile Smartphones, so Marktforscher Comscore, der von einer Smartphone-Verbreitung von insgesamt 97,9 Mio Stück im Dezember 2011 spricht. Sowohl Android als auch iOS konnten dabei ihren Marktanteil im Vergleich zum vorherigen Quartal um je über 2 Prozent verbessern und kommen nun auf 57,3 Prozenzt (Android) bzw. 29,6 Prozent (Apple).
comscore.com

- M-QUOTE -

“In 5 Jahren haben wir keine App-Stores mehr. Das Netz wird sich nämlich selbst zum besten Store entwickeln.”

Netbiscuits-Chef Michael Neidhöfer stellt auf den M-Days eine steile These auf.
mobilbranche.de vor Ort

- M-TRENDS -

Facebook bezeichnet den schnellen Shift zum Mobilen Web als wirtschaftliches Risiko für das Unternehmen, geht aus dem Börsenprospekt hervor. Denn wenn die Nutzer dafür Facebook seltener per PC nutzen, könnte das Werbegeschäft darunter leiden, da die mobile Nutzung bislang werbefrei ist. Derweil hat Zeit Online spannende Zahlen aus dem Börsenprospekt zusammengestellt wie etwa, das Mark Zuckerberg letztes Jahr 693.000 Dollar an Kosten für Reisen mit gecharterten Flugzeugen verursachte.
mediapost.com, zeit.de

Zweite Maus bekommt den Käse, während die erste Maus in der Mäusefalle landet: Mit diesem schönen Bild erläutert Uwe Storch, Head of Media bei Ferrero, die bisherige Zurückhaltung des Unternehmens im Mobile Marketing. Noch immer sei Mobile kein Massenmedium, daher sei noch Zeit, weiterhin Experimente zu betreiben, um die Mechanik von Mobile Media zu verstehen, so Storch auf den M-Days.
horizont.net

Internetfähige Kleidungsstücke und Accessoires, in der Fachsprache auch “Connected Wearables” genannt, werden schon seit einiger Zeit gehypt, sind aber noch kein so großer Markt, meint Christian Lindholm, Chief Innovation Officer der Londoner Agentur Fjord. Das zeigt der Sportbereich, wo das Konzept schon weitgehend erschlossen ist, Marktführer Nike+ aber auf für Nike-Verhältnisse wenig beeindruckende 7 Mio Nutzer kommt.
lead-digital.de

Webradios machen mobil: Bereits 45 Prozent aller deutschen Webradio-Hörer nutzen die Angebote zumindest gelegentlich auch per Smartphone, ergibt eine Studie von TNS Infratest für den Vermarkter Audimark. Insgesamt hören mittlerweile 12,3 Mio Deutsche Webradios, ein Jahr zuvor waren es 10,1 Mio.
horizont.net

Acht Dinge, die man beachten sollte, bevor man eine mobile App entwickelt, nennt Seth Porges, Erfinder der Fashion-App Cloth, in einem Gastbeitrag für Mashable. Er hält es u.a. für wichtig, sich über die Entwicklungskosten klar zu werden, die selten unter 20.000 Dollar liegen, schon vorab eine Monetarisierungsstrategie festzulegen und dabei auch zu beachten, dass Apple die Zahlungen für kostenpflichtige App-Downloads nur mit deutlicher Verzögerung ausschüttet.
mashable.com

- M-QUOTE -

“Schon 2014/2015 könnte die mobile die stationäre Internet-Nutzung überflügeln. Wer Kunden dann erreichen will, muss auch im mobilen Internet präsent sein. Ich kenne keine Marke, für die das nicht relevant sein dürfte.”

Oliver von Wersch, Leiter der Unit Mobile Advertising des BVDW, über die Studie “Kinnie 2011″.
lead-digital.de

Klick-Tipp: Eine Infografik von Velti zeigt, dass 60 Prozent der US-Handynutzer ihr Mobiltelefon parallel zur TV-Übertragung des Super Bowl nutzen wollen. Rund die Hälfte denkt, dass das Gerät bis zu zehnmal zum Einsatz kommen wird.
mashable.com

- M-DATES -

Ausgewählte Events der nächsten 14 Tage: MobileMonday – Mobile Social Networking (6. Februar, Düsseldorf), Local Web Conference (7. Februar, Nürnberg), decoded@mcbw (8. bis 10. Februar, München), Alles über Windows Phone 7.5 ‘Mango’ (9. Februar, Berlin), ABP-Seminar Mobile Publishing/Mobile Content (13. Februar, München), Mobile Monday. Mobile security – mobile privacy (13. Februar, München), Mobile Monday – Looking forward to mobile2012 (13. Februar, Hamburg), Mobile Developer Conference (13. bis 14. Februar, Hamburg), Die App-Economy – Geschäftsmodelle im mobilen Ökosystem (14. Februar, München)
mobilbranche.de – weitere Termine im Überblick

- M-FUN -

Falscher Steve Jobs wirbt – geschmückt mit Engelsflügeln – im taiwanesischen Fernsehen für ein neues Tablet namens “Action Pad”, das mit Android läuft. Das Video sorgt auf YouTube für heftige Reaktionen – schließlich ist diese Art von Humor nicht gerade geschmackvoll.
youtube.com via reuters.com

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.

, ,

Sagen Sie es weiter!

Die Kommentare sind geschlossen.