Telekom, Panacoda, Volkswagen.

von Florian Treiß am 26.Januar 2012 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Deutsche Telekom hat offenbar einen neuen Vorstand für Recht und Compliance gefunden. Thomas Kremer, bislang Chefjustiziar bei ThyssenKrupp, soll laut Medienberichten zum Magenta-Konzern wechseln. Unterdessen plant die Telekom, künftig auch Tarife ihrer Billigmarke Congstar in den Telekom-Shops zu verkaufen. Dies darf als Angriff auf Simyo, Fonic, Aldi Talk und Co gewertet werden, ist unternehmensintern aber strategisch umstritten.
manager-magazin.de (Kremer), ftd.de (Congstar)

Panacoda hat die Version 1.0 seines Mobile-HTML5-Frameworks „The-M-Project“ und seines Software-Werkzeug „Espresso“ für Native Packaging veröffentlicht. Das Stuttgarter Unternehmen will damit die effiziente und strukturierte Entwicklung moderner plattformunabhängiger Anwendungen für Smartphones und Tablets ermöglichen.
panacoda.com

Volkswagen hat für seine Lieferanten ein mobiles Einkaufsportal gestartet: Die neue B2B-Plattform Volkswagen Group Supply gibt es nicht nur als Website, sondern auch als iPad-App und als mobile Website. Die mobile Lösung wurde von T-Systems MMS entwickelt, das dabei darauf geachtet hat, auch auf älteren Geräten eine optisch ansprechende Darstellung zu gewährleisten.
vormorgen.de

RWE gesellt sich zum Club der Unternehmen dazu, die beim Corporate Publishing auf ein Magazin fürs iPad setzen. Die App „/NEXT – So leben wir morgen“ informiert zweimal im Jahr über Energiethemen, ist kostenlos und wird von Hoffmann und Campe Corporate Publishing aus Hamburg realisiert.
lead-digital.de

Pausanio kürt den Sieger seines App-Wettbewerbs: Das Kölnische Stadtmuseum hat mit seiner Idee für ein iPhone-Daumenkino zum Heinzelmännchenbrunnen die Jury überzeugen können. Pausanio wird nun kostenlos eine entsprechende App mit Augmented-Reality-Funktion entwickeln.
blog.pausanio.de

Migros will spielerisch Kunden gewinnen: Der Schweizer Handelskonzern hat deshalb von Deepblue Networks und Appmotion ein Mobile Game entwickeln lassen, mit dem die junge Zielgruppe via iPhone, iPad und Android angesprochen werden soll. Bei „Animanca“ müssen die Spieler dabei Steine einsammeln und diversen Störobjekten ausweichen.
mobilemarketingwelt.com, appmotion.de

Motorola verklagt Apple: Laut Klage soll der Konkurrent sechs verschiedene Motorola-Patente beim iPhone 4S und bei der iCloud verletzen. Da Motorola gerade von Google übernommen wird, könnte das Verfahren irgendwann zum Showdown zwischen den Systemen Android und iOS werden.
paidcontent.org

Hewlett-Packard konkretisiert den Zeitplan für die Umwandlung des Mobil-Betriebssystems WebOS in ein Open-Source-Angebot: Die ersten Version von „Open WebOS“ soll im September verfügbar sein. Der Quellcode für das Application Framework „Enyo“ wird hingegen umgehend veröffentlicht.
theverge.com

– Anzeige –
Mit Trademob können Advertiser einfach und erfolgreich ihre App bewerben. Als One-Stop-Shop für mobile Werbung erreichen Sie alle Werbenetzwerke aus einer Hand. Gleichzeitig messen und optimieren wir nicht nur Installs, sondern auch In-App-Conversions. Die Folgen: Mehr Umsatz und mehr aktive Nutzer. Erfahren Sie mehr auf den M-Days – Stand C08!
www.trademob.com

– M-NUMBER –

100.000 Dollar Gewinn erzielt Apple mittlerweile – und zwar in jeder Minute. In nur 60 Sekunden setzt Apple dabei weltweit 350.000 Dollar um und verdient dabei doppelt soviel wie Microsoft. Kein Wunder also, dass Apple gestern den Ölkonzern Exxon abermals als wertvollstes Unternehmen der Welt überholt hat – der Börsenwert von Apple liegt nun bei 419 Mrd Dollar.
welt.de, blogs.wsj.com (Börsenwert)

– M-QUOTE –

„Wohin nur mit 97,6 Mrd. Dollar? Die Antwort lautet: Geben Sie das Geld den Aktionären, Mr. Cook! Zahlen Sie endlich wieder eine Dividende!“

Die „FTD“ leitartikelt, dass auch Unternehmen wie Apple weder Selbstzweck sein sollten noch ein Investmentvehikel, das planlos Mittel anhäufen sollte.
ftd.de

– M-TRENDS –

App-Entwicklung hat ihre ganz eigenen Wege und Fallstricke: Konrad Hübner von den Skycoders aus München, der Apps wie cab4me, Flinc und Plazaa entwickelt hat, spricht im mobilbranche-Interview darüber, das aus seiner Sicht Usability und Design die wichtigsten Punkte sind, die man beachten sollte. Denn wenn eine Idee für eine App nicht so simpel und toll ist, dass sie auch ohne Design auskommt (wie bei Doodle Jump), muss die App einfach toll ausschauen, sonst versinkt sie im Mittelmaß, meint Hübner.
mobilbranche.de (gesamtes Interview)

Google-Studie „Mobile Internet & Smartphone Adoption Insights“ gibt einen guten internationalen Vergleich zwischen der Entwicklung des Mobile Webs in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Japan und den USA. Demnach ist die Smartphone-Verbreitung innerhalb der deutschen Gesamtbevölkerung ab 18 Jahre binnen eines halben Jahres von 18 auf 23 Prozent gestiegen. In Frankreich, Großbritannien und den USA ist sie schon viel höher.
lead-digital.de, googlemobileads.blogspot.com (PDF-Downloadmöglichkeit)

Reality Distortion Field nicht nur bei Steve Jobs, sondern auch bei René Schuster? Die Mobilbranche rätselt, wieso der O2-Chef in dieser Woche bereits zum wiederholten Mal Gerüchte um eine Fusion mit E-Plus in einem Interview befeuert hat, während E-Plus-Chef Thorsten Dirks sagt, er könne sich in den 16 Jahren, die er bereits bei E-Plus sei, nicht an entsprechende Gespräche erinnern.
teltarif.de

Mobilfunkanbieter haben die Alarmsirenen mittlerweile im Dauerbetrieb läuten, meint Fachblogger Thomas Keup, denn mit der Nutzung des Internets via Smartphones drohen die angestammten, hochlukrativen Geschäftsmodelle wie Strohhalme einzuknicken. Während die Sprachtelefonie durch Dienste wie Skype bedroht ist, muss nun auch das sowieso schon schrumpfende SMS-Geschäft unter WhatsApp und Co leiden.
thomaskeup.blogspot.com

Mobiler Datenverkehr wächst in Deutschland bis 2016 um das Fünfzehnfache, so ein Whitepaper von Solon Management Consulting. Dann soll das Jahresvolumen des mobilen Datenverkehrs 2.100 Petabytes betragen, was 37 Milliarden Streams einer fünfzehnminütigen Tagesschau entspricht. Jeder Mobile User wird 2016 demnach monatlich 2,4 Gigabyte verbrauchen, vergangenes Jahr waren es noch weniger als 0,4 Gigabyte.
ibusiness.de, solonstrategy.com (Whitepaper als PDF)

Tablet-Markt wird weiter von Apple dominiert, doch Android wird auch hier immer wichtiger: Die weltweiten Auslieferungen von Tablets sind vergangenes Quartal um 150 Prozent auf 27 Mio Stück gestiegen, so Marktforscher Strategy Analytics. Der Marktanteil des iPad sank dabei von 68,2 auf 57,6 Prozent, während Android von 29 auf 39,1 Prozent zulegte. In absoluten Zahlen ausgedrückt, ist der Abstand aber dennoch gewachsen.
appleinsider.com

Mobile Advertising soll in diesem Jahr in den USA von 1,45 auf 2,61 Mrd Dollar wachsen, erwartet Marktforscher eMarketer. Im Jahr 2016 soll der Markt für mobile Werbung dann schon 10,83 Mrd Dollar schwer sein. Wegbereiter des Wachstums demnach Google mit AdMob, Apple mit iAd sowie das Werbenetzwerk Millenial Media. Die Zahlen berücksichtigen dabei sowohl mobile Displaywerbung als auch Suchwortanzeigen.
paidcontent.org, emarketer.com

– Anzeige –
Sie denken, PR-Software macht keinen Spaß? Think epic! Das neue ‚epic relations‘ von news aktuell enthält mehr als 100.000 Redaktionskontakte. Export-Option, unbegrenzter E-Mail Versand und die 360°-Sicht auf Kontakte und Zielgruppen ermöglichen den Aufbau eines eigenen PR-Netzwerks – einfach, schnell und intuitiv. Dank täglich aktualisierter Timeline haben Sie relevante Journalistendaten ab sofort immer im Blick. Neugierig? www.newsaktuell.de

Lese-Tipp I: Das Fachblog „mobile zeitgeist“ informiert in seinem 14. PDF-Special auf insgesamt 48 Seiten über das Thema „Digital Publishing“. In insgesamt neun Beiträgen informieren verschiedenen Autoren u.a. über digitale Zeitungen und Zeitschriften sowie Buch-Apps und deren Monetarisierungsmöglichkeiten.
mobile-zeitgeist.com

Lese-Tipp II: Die Fachzeitschrift „Lead Digital“, jüngster Spross der „w&v“-Familie, informiert in ihrer neuen Ausgabe auf knapp 20 Seiten über „Mobile boomt – zwischen Local Couponing und Global Shopping“. In dem Special geht es neben Mobile Shopping und Location-based Services u.a. auch um Mobile SEO.
„Lead Digital“ 02/2012, S. 14-31

Video-Tipp: In der letzten Folge der US-Serie „Lie to me“ geht es um den Mord an einer Startup-Gründerin. Spannend für Mobilisten, denn das fiktive Startup „SeekOut“ hat eine Art mobiles Facebook mit Gesichtserkennung, Augmented Reality und Geofunktionen entwickelt und ist dadurch bereits 1 Mrd Dollar wert. Treffender Titel der Folge: „Killer-App“.
voxnow.de

– M-FUN –

Weltmarkt für Drogen ist mit 321 Mrd Dollar deutlich kleiner als der Unternehmenswert von Apple mit 419 Mrd Dollar: Felix Disselhoff hat anlässlich der jüngsten Rekordquartals des iKonzerns insgesamt 20 skurrile Vergleiche zum Zahlenwerk zusammengestellt.
m-magazin.net

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare