Samsung, Loxideals, Edeka.

von Björn Czieslik am 31.Januar 2012 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Samsung erzielt eine weitere Niederlage gegen Apple: Das Oberlandesgericht Düsseldorf bestätigt per einstweiliger Verfügung das Verkaufsverbot für das Galaxy Tab in Deutschland. Durch das weitgehend ans iPad angelehnte Design nutze Samsung das „herausragende Ansehen und den Kultstatus“ von Apple unlauter aus, so der Vorsitzende Richter. Eine Ausweitung des Verbots auf ganz Europa lehnt das Gericht allerdings ab.
sueddeutsche.de, ftd.de, wallstreetjournal.de

Loxideals ermöglicht gemeinsam mit der mr. net group QR-Code-basiertes Bezahlen im Handel: Nach dem Scan eines QR-Coupon-Codes kann der Nutzer diesen bei einem Händler einlösen und seinen Einkauf per Smartphone bezahlen. Der Betrag wird im Anschluss z.B. per Rechnung beglichen.
presseportal.de

Edeka schüttelt Rezepte aus dem Ärmel: Die neue Smartphone App des Lebensmittelhändlers zeigt nicht nur die aktuellen Angebote, vielmehr enthält sie auch eine Rezept-Datenbank. Wer eine Zutat eingibt und sein Handy schüttelt, erhält Rezeptvorschläge. Integriert ist auch ein Barcode-Scanner. Die kostenlose App läuft auf iPhones, Android- und Windows 7-Smartphones.
internetworld.de, mobilemarketingwelt.com

Yahoo versetzt mobilen Apps den Gnadenstoß: Etliche Nachrichten- Shopping und Finanz-Apps werden nicht mehr weiterverfolgt, wohl auch mangels Nachfrage. „Yahoo Meme“ für iPhones und iPads steht ebenso auf der Streichliste wie „Yahoo News“ für Android-Smartphones und sogar die „Yahoo Finanz“-App“ für BlackBerrys. Dies bedeutet nicht den Totalausstieg, vielmehr will man noch in diesem Jahr mit neuen Apps an den Start gehen.
cnet.com, businessinsider.com, moconews.net

Microsoft kooperiert mit RIM bei neuem Datendienst: Microsoft und BlackBerry stellen die Kalender, E-Mail und Organiser-Daten allen Abonnenten des „Office 365“-Pakets kostenlos zur Verfügung. Der „BlackBerry Business Cloud Services for Microsoft Office 365“ genannte Dienst synchronisiert die BlackBerrys mit dem firmeneigenen Exchange-Server.
theregister.co.uk, techcrunch.com, blackberry.com

Amazon hat im vierten Quartal 2011 schätzungsweise sechs Mio Kindle Fire verkauft: Damit liegen die offiziell wie immer nicht bestätigten Absatzzahlen eine glatte Mio über den Prognosen fürs ohnehin gute Weihnachtsgeschäft. Analysten sagen daher auch ein gutes Folgegeschäft für Bücher und Bewegtbilder fürs laufende Jahr voraus.
spiegel.de, allthingsd.com, mediapost.com

Google stellt Google+-Seite für Android-Entwickler online: Jeden Mittwoch wird es Hangouts geben, an denen zwar nur eine begrenzte Zahl teilnehmen kann, die jedoch allen Internetnutzern öffentlich als Video zum Abruf gezeigt werden.
androider.de

– M-NUMBER –

40 Mio iPhones könnte Apple im kommenden Kalenderjahr alein in China verkaufen, schätzen Analysten von Morgan Stanley. Der Elektronikkonzern ist dabei, Vertriebspartnerschaften mit allen drei großen Mobilfunknetzbetreibern auf dem Riesenmarkt mit 150 Mio Handybenutzern zu schließen.
appleinsider.com, allthingsd.com

– Anzeige –
Die local media + marketing conference, Deutschlands größter Branchentreff für lokale Medien und Unternehmen, informiert am 28.03.12 in München über „Außenwerbung goes digital“ und die Chancen crossmedialer Nutzung von Inhalten in der Aussenwerbung für Medien und Marken. Melden Sie sich jetzt zum Frühbucherpreis von € 390,- an:
www.local-media-conference.de

– M-QUOTE –

„Markendiebstahl ist nicht unbedingt schlecht. Am Ende des Tages kann er uns mehr Geschäft einbringen.“

Sagt Angry Bird-Vogelzüchter und Rovio-Chef Mikael Hed.
telegraph.co.uk

– M-TRENDS –

Madvertise präsentiert den madreport zu Apps: Der „Appblick 2011“ zählt 255.101 Apps im deutschen App Store für iPhones und iPads. Jeden Monat wurden 21.258 neue Apps angeboten, mit einem Höhepunkt von 28.985 Apps im Dezember. Als Trend zeichneten sich so genannte Universal-Apps ab, die sowohl auf iPhone wie iPad laufen.
madvertise.com (Top Insights zum Download)

RTL verzeichnet steigende Nachfrage nach mobilen Videos seiner Dschungelshow: Über das mobile Portal von RTL, die RTL App oder die Clipfish Apps für Smartphones und Tablet-Computer stiegen mit dieser Staffel die Videoabrufe um 94 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf rund 1,45 Mio.
presseportal.de

Französische Post macht Briefkästen im 4. Pariser Arrondissement zu Auskunftsautomaten: Nutzer eines NFC-Telefon bekommen Informationen, wo das nächste Postamt oder ein Briefkasten mit Spätleerung ist aufs Handy. Auch Informationen wie Busverbindungen sowie Geschäfte und Restaurants in der Nähe können abgefragt werden. Ohne NFC-Funktion hilft ein QR-Code weiter.
mobile-zeitgeist.com

Barack Obama sammelt Spenden jetzt auch mobil: Für die gerade heißlaufende Wahlkampfphase arbeitet die Wahlkampfleitung des amtierenden US-Präsidenten mit dem mobilen Bezahldienstleister Square zusammen.
paidcontent.org, techcrunch.com

Handys als mobile Einkaufshelfer: Laut einer Studie des Pew Forschungsinstituts haben 52 Prozent der Ladenbesucher in den USA ihr Handy benutzt, um sich über den geplanten Kauf zu informieren oder zu beraten. 38 Prozent riefen Freunde an, 24 Prozent suchten im mobilen Internet Zusatzinformationen zu Kaufwünschen, 25 Prozent haben online Preise für Produkte im Laden verglichen.
pewinternet.org

– M-QUOTE –

„Ich bin mir ganz sicher, er wird dieses Unternehmen zu neuen Höhen führen.“

Mike Lazaridis, Ex-Chef von RIM, ist von seinem Nachfolger Thorsten Heins überzeugt.
techcrunch.com

Video-Tipp: Der neunminütige Horrorfilm „The Swarm“ wurde ausschließlich mit Sonys „Xperia Arc S“-Smartphones gefilmt. Gedreht wurde im Umland von London mit Teenagern als Darstellern.
mashable.com

– M-FUN –

Kloologie der Smartphonenutzung: Android-Besitzer nutzen ihr Handy durchschnittlich häufiger im Bad und auf der Toilette als andere. Einer US-Studie zufolge nutzen 87 Prozent der Android-Besitzer ihr Smartphone ebendort, im Vergleich 84 Prozent der BlackBerry-Besitzer und nur 77 Prozent der iPhone-Besitzer.
androidapptests.com, mashable.com

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare