Mastercard investiert in Bezahl-Start-Up mFoundry.

von Björn Czieslik am 06.Dezember 2011 in Mobile Payment, News

Geldgeschäfte to go: Kreditkartenanbieter Mastercard investiert zusammen mit Intel Capital sowie den Alt-Investoren FIS und Motorola Mobility weitere 18 Mio Dollar in das Bezahl-Start-Up mFoundry, das damit bereits 50 Mio Dollar Investorengeld eingesammelt hat. Das Unternehmen stellt bereits mehr als 600 Banken eine Plattform zu Verfügung, um Kunden mobile Bezahldienste und mobiles Banking mit dem Smartphone zu ermöglichen. Bereits vergangene Woche hatte Mastercard eine strategische Kooperation mit mFoundry angekündigt. Der Plan dabei ist, MasterCards Technik PayPass in die Plattform von mFoundry zu integrieren. PayPass erlaubt mittels Near-Field Communication ein berührungsloses Bezahlen mit der Kreditkarte. Bei kleineren Beträgen ist somit weder eine Unterschrift noch die Eingabe der PIN notwendig. Durch die Kooperation könnten auch Kunden von mFoundry dann Bezahlungen mit PayPass akzeptieren, Kreditinstitute könnten entsprechende Karten ausgeben. Auch bei Google Wallet und der Plattform Isis ist Mastercard bereits involviert.
gigaom.com, techcrunch.com, zdnet.de

– Anzeige –
M-Days „The home of MOBILE“ starten durch! Die Kongress-Messe spiegelt am 1.-2. Februar 2012 in der Messe Frankfurt alle Facetten der mobilen Marktentwicklung wider. Wir freuen uns auf erwartete 120 Aussteller, über 200 Top-Speaker aus dem In- und Ausland und 4.500 Besucher. Mehr Infos unter www.m-days.com. Registrieren Sie sich jetzt!


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare