Situation-based Services und Pull-Angebote im Mittelpunkt des 1. mobilbranche.de Mobilisten-Talks.

von Florian Treiß am 16.November 2011 in In eigener Sache, Location Based Services, News

Neuer Branchentreff: Gestern Abend hat mobilbranche.de den 1. Mobilisten-Talk im BASE_Camp in Berlin ausgerichtet – einflussreiche Köpfe des Mobile Business wie YOC-Chef Dirk Kraus sprachen vor rund 80 Besuchern über „Local meets Mobile“ und darüber, wie Location-based Services immer mehr zum Erfolgsfaktor im Mobile Web werden. Axel Konjack, Geschäftsführer von hamburg.de, warf den Begriff „Situation-based Services“ in die Runde: Nicht nur der Standort sei bei mobilen Diensten wichtig, sondern vielmehr auch die Situation bzw. das Bedürfnis des Nutzers, ob er etwa Zigaretten oder Kondome brauche. Der Reiz im Lokalen liege zudem darin, dass man die Menschen in ihrer realen Welt und nicht bloß in einer virtuellen Welt ansprechen könne, so Konjack. Mobile Consultant Stefan Bielau sagte, dass bei Location-based Services immer mehr Pull-Angebote in den Vordergrund rücken, bei denen Nutzer bewusst und gezielt Informationen abrufen wie etwa, wo es in der Nähe freie Wohnungen gibt. So könne lokal ein „echter Mehrwert geschaffen werden“, so Bielau. Der Berater betonte zudem, dass die Nutzer ihren Smartphones sehr vertrauen – das Telefon komme so nah an einen heran wie sonst nur die eigene Frau beim Küssen. Gettings-Chef Boris Lücke sagte, dass seine Plattform zwei Nutzungsspitzen habe: Gegen 13 Uhr und ab 19 Uhr, wenn die Nutzer sich konkret das Mittagsangebot oder andere Angebote in ihrer Umgebung anzeigen lassen wollen. Henning Orth von Gigalocal geht da noch einen Schritt weiter – seine Plattform richtet sich an „Convience-Kunden“, die die eigenen vier Wände gar nicht verlassen wollen, sondern sich lieber etwas bringen lassen und dafür diese Dienstleistung honorieren. YOC-Chef Dirk Kraus wiederum betonte, dass der deutsche Markt noch sechs bis zwölf Monate gegenüber dem britischen Markt im Hintertreffen sei. In allen Märkten steige die Nachfrage von Werbekunden zudem nach ortsbezogenen ausgesteuerten mobilen Werbekampagnen – dieser Anteil werde wohl in wenigen Jahren schon bei 50 Prozent liegen.
facebook.com (Fotos aus dem BASE_Camp)

– Anzeige –
Neue Nutzer für Ihre iPhone-App: Mit der iPhone-App Promotion-Broschüre sprechen Sie iPhone-User direkt beim Gerätekauf an. Die Broschüre mit Portraits von Premium-Apps wird den verkauften iPhones direkt beigelegt. Platzieren Sie Ihre App im exklusiven Markenumfeld!
gjuce.com

weitere Meldungen von mobilbranche.de – dem täglichen Newsletter zum Mobile Web:
6Wunderkinder gewinnt Skype-Gründer als Investor, Ravensburger verklagt Apple, Barcoo informiert über Laktose. >>


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare