Drillisch, Spiegel, Bauer.

von Florian Treiß am 29.November 2011 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Drillisch hat Manfred Balz, Datenschutz-Vorstand der Deutschen Telekom, wegen des Verstoßes gegen das Wertpapierhandelgesetz angezeigt und verschärft damit den Konflikt mit dem Magenta-Konzern. Die Telekom hatte vor kurzem die Zusammenarbeit mit dem Mobilfunkdienstleister fristlos gekündigt und wirft der Drillisch-Tochter Simply seinerseits Provisionsbetrug vor. Es geht um zehntausende Anschlüsse, die laut Telekom von Simply nur zum Schein aktiviert sein sollen, was Drillisch bestreitet. Der Aktienkurs von Drillisch war nach der Bekanntgabe der Vorwürfe um 60 Prozent eingebrochen.
ftd.de

Spiegel emanzipiert sich von Apples AppStore und dem Android Market: Das Nachrichtenmagazin bietet seine elektronische Ausgabe ab sofort auch als Web-App auf Basis von HTML5 an. Damit kann sich der „Spiegel“ einen neuen Vertriebsweg neben der App-Marktplätze aufbauen, für den keine Provisionszahlung mehr fällig wird. Laut ersten Tests funktioniert die Web-App aber offenbar noch nicht auf allen Plattformen, so gibt es aktuell Probleme mit dem Nokia Lumia 800, der Browser wird nicht unterstützt.
meedia.de, magazin.spiegel.de (Web-App), meedia.de (Interview)

Bauer Media will 2012 alle wesentlichen Printprodukte aufs iPad bringen: Der Hamburger Verlag sieht in Apples Tablet offenbar den Heiland, nachdem er sich im offenen Internet die vergangenen Jahre sehr zurückhaltend agiert hatte. Zudem sollen alle relevanten Marken mit Augmented-Reality-Elementen aufgerüstet werden, nachdem Bauer dies u.a. bei „TV Movie“ schon anbietet.
turi2.de, kress.de

Hugo Boss startet neue Foursquare-Kampagne: Kunden, die sich in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Kanada oder den USA bis zum 6. Dezember in einem Hugo-Boss-Geschäft einchecken oder einen QR-Code am Schaufenster einscannen, können eine Reise in einen Hugo-Boss-Store in New York gewinnen. Dort können sie zusammen mit einer noch ungenannten Stilikone einkaufen gehen und erhalten einen entsprechenden Gutschein.
per Mail, prnewswire.com

Skype bekommt im Streit mit britischen Mobilfunkern Unterstützung von der Ofcom: Die britische Aufsichtsbehörde bezeichnet anbieterseitige Einschränkungen bei Skypes Diensten als innovationshemmend und droht mit einem Wettbewerbsverfahren. Daraufhin hat Skype die Gespräche mit den britischen Mobilfunkern nun wieder aufnehmen können.
businessweek.com

HTC glaubt trotz schwacher Prognose fürs Weihnachtsquartal, im Smartphone-Geschäft weiter auf dem richtigen Weg zu sein: Die Abwärtstendenz sei „nicht so schwerwiegend“, schließlich plane man schon „bessere und wettbewerbsfähigere“ Smartphones, so Finanzvorstand Winston Yung, der dabei u.a. die Bedeutung von LTE-Geräten für den US-Markt betont.
zdnet.de

– Anzeige –
M-Days „The home of MOBILE“ starten durch! Die Kongress-Messe spiegelt am 1.-2. Februar 2012 in der Messe Frankfurt alle Facetten der mobilen Marktentwicklung wider. Wir freuen uns auf erwartete 120 Aussteller, über 200 Top-Speaker aus dem In- und Ausland und 4.500 Besucher. Mehr Infos unter www.m-days.com. Registrieren Sie sich jetzt!

– M-NUMBER –

14,3 Prozent des Traffics bei US-Onlinehändlern kam am Black Friday über Mobilgeräte, so Zahlen von IBM Coremetrics. Die mobile Schnäppchenjagd gewinnt damit zunehmend an Relevanz: Vergangenes Jahr lag der Wert noch bei 5,6 Prozent. Die mobile Recherche ist aber deutlich beliebter als der tatsächliche mobile Einkauf: Hier lag der Anteil bei 9,8 Prozent. Auch gestern am Cyber Monday war Mobile Shopping eine wichtige Größe: Laut Paypal wuchsen mobile Zahlungen um 514 Prozent gegenüber dem Vorjahr.
coremetrics.com, venturebeat.com (Paypal-Zahlen)

– M-QUOTE –

„Warum soll die Sünde aufhören, nur weil es Internet gibt? Die Leute werden sich an die Sichtbarkeit im Netz anpassen und bald lernen, immer schöne virtuelle Internet-Fassaden zu haben – so wie jetzt im Leben auch – mit Schminke und so weiter.“

IT-Philosoph Gunter Dueck glaubt nicht an volle Transparenz im Web.
xethix.com

– M-TRENDS –

3D-Werbung für Mobilgeräte: Die deutsch-amerikanische Firma Smaato plant, zusammen mit dem Startup Cooliris und dessen Unit AdJitsu dreidimensionale Reklame auf Geräte wie etwas das HTC Evo 3D zu bringen. Erster Pilotkunde ist BMW, für eine entsprechende Anzeige wurde ein Fahrzeug des Münchner Autobauers in 3D gerendert.
cnet.com

Stockholm hat neben Berlin, London und Wien ebenfalls eine sehr vitale Startup-Landschaft: Aus der schwedischen Hauptstadt kommt etwa der junge Square-Konkurrent iZettle oder der Musikdienst Spotify. Schweden profitiert dabei v.a. von KaZaa- und Skype-Gründer Nicolas Zennström, der über seinen Wagniskapitalfonds Atomico Ventures viel Geld in die lokale Startup-Szene pumpt und für gute Kontakte sorgt.
futurezone.at

Toyota stellt „Smartphone auf vier Rädern“ vor: Der japanische Autohersteller präsentiert auf der Tokio Motor Show die Fahrzeugstudie “Fun vii” (Fun Vehicle Interactive Internet). Das Auto soll eine Art 4. Dimension der Interkonnektivität neben Fahren, Wenden und Anhalten ermöglichen. Die Außenhaut gleicht einem riesigen Monitor, auf ihr kann der Fahrer invidivuelle Medieninhalte aus dem Web anzeigen lassen.
electrive.net

Apple hat am Black Friday laut Beobachtungen der Analysten von Piper Jaffray in jedem seiner Apple Stores pro Stunde rund 15 iPads verkauft – das ist eine Steigerung von 68 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Analyst Gene Munster sieht sich dadurch in seiner Prognose bestätigt, dass Apple im laufenden Weihnachtsquartal insgesamt 13,5 Mio iPads verkaufen dürfte.
businessinsider.com

Kindle Fire könnte sich als Wolf im Schafspelz entpuppen, so Martin Lawrence in einer Analyse für „Mobile Zeitgeist“: Im Tablet-Markt laufe alles auf ein „Two-Horse-Race“ mit dem Apple iPad als Highend-Produkt und dem Amazon Kindle Fire als Lowend-Produkt hinaus. Doch Entwickler seien beim Kindle Fire „mittelalterlich erscheinende Restriktionen“ festgelegt: Amazon greife in die Preisgestaltung ein, außerdem hätten Entwickler keinen Zugriff auf die Hardware des Geräts.
mobile-zeitgeist.com

Klick-Tipp: Eine Infografik von Vertic zeigt, dass Tablet-Besitzer allmählich zu einer ernstzunehmenden Größe im Mobile Commerce werden. So haben schon 60 Prozent der Tablet-Besitzer in den USA Dinge über ihr Tablet gekauft und der Marktanteil von Tablets am gesamten Mobile Commerce liegt demnach bei 20 Prozent.
mashable.com

Lese-Tipp: Das neue Special von „Mobile Zeitgeist“ ist heute erschienen – der Schwerpunkt liegt diesmal bei „Mobile und Social Media“. U.a. geht’s darin um die Vor- und Nachteile der Integration von User Generated Content und die Chancen, die im Multichannel-Retailing und in Augmented Reality liegen.
mobile-zeitgeist.com

– M-FUN –

Falsche Weihnachtsgeschenke ade: lb-lab hat die iPhone-App „myLove“ entwickelt, in der Männer die „Loves“ und „Hates“ ihrer Partnerin abspeichern können, also ihre Vorlieben und deren Gegenteil. Innerhalb der App lassen sich zudem Jahrestage und Geburtstage abspeichern, um an die bevorstehenden Ereignisse erinnert zu werden.
per Mail, itunes.apple.com

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare