Mozilla macht sich für plattform-unabhängige Apps stark.

von Björn Czieslik am 14.Oktober 2011 in Apps, News, Ökosysteme

Aufgeschlossen: Die Mozilla Foundation, die Stiftung hinter dem Firefox-Browser und dem E-mail-Client Thunderbird, sagt geschlossenen Systemen den Kampf an. Mozillas Technikchef Brendan Eich erklärte bei der O’Reilly Web 2.0 Expo in New York: „Mozillas Vision fürs mobile Internet sind weniger Silos und mehr Hyperlinks und mehr Daten-Übertragbarkeit.“ Nutzer sollten ihre Daten nicht an einen „Daten-Sarg“ verlieren, sondern gekaufte Apps ohne Beschränkung auf allen Geräten nutzen können. Das mobile Internet heute erinnert Eich sehr an die frühen Tage des kommerziellen Internets, wo Dienste wie AOL Inhalte in einem „ummauerten Garten“ angeboten haben oder manche Dienste nur mit bestimmten Browsern wie dem Internet Explorer zugänglich waren. Mozillas Ziel sei daher die standardisierte Entwicklung von mobilen Web-Apps. Dazu hat die Stiftung die Initiative „Open Web Apps“ ins Leben gerufen. Einmal programmiert könnten diese Web Apps auf iPhones und Android-Geräten genauso wie auf Tablets oder im Browser am Computer oder Laptop laufen – eine Vereinfachung nicht nur für die Entwickler, sondern auch die für die Nutzer. Bei Herstellern und Mobilfunkprovidern stößt Mozillas Vorhaben bislang jedoch nur auf geringes Interesses, muss Eich eingestehen. Die Entwicklung von Hardware sei teuer, weshalb die Hersteller die Nutzer ihrer Geräte „in hohe Silos sperren“ müssen, um durch die Kundenbeziehung Geld zu machen und ihre Investments zurückzuholen, erklärt er sich die Zurückhaltung.
news.techworld.com, pcworld.com, gfm-nachrichten.de

– Anzeige –
Wo treffen sich die Top-Referenten von HTC, Intel, NOKIA, Adobe, Nuance, Telefonica und Sie an nur einem Tag? Auf dem MobileMonday National Summit am 14. November 2011 in Düsseldorf dem Highlight der Mobilszene. Mit 4.500 Followern in Deutschland, über 100.000 weltweit in 115 Städten vor Ort. Sichern Sie sich Ihr KOSTENLOSES Ticket: www.MobileMonday.de

weitere Meldungen von mobilbranche.de – dem täglichen Newsletter zum Mobile Web:
Samsung und Google verraten Erscheinungstermin von “Ice Cream Sandwich”, Google verrät mobile Umsätze, Microsoft lizenziert Amazons Kindle Fire.>>


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare