Mobilbranche hält HTML5, Location-based Services und Mobile Payments für die wichtigsten Zukunftstrends.

von Florian Treiß am 10.Oktober 2011 in In eigener Sache, Location Based Services, Mobile Payment, News

Die Fach- und Führungskräfte der deutschen Mobilbranche halten derzeit HTML5, Location-based Services und Mobile Payments für die wichtigsten Zukunftstrends im Mobile Business, ergibt eine exklusive Umfrage des Fachdienstes mobilbranche.de. Zudem zeigt die Befragung, dass die Mobilbranche an die künftige Vorherrschaft von Android glaubt. Führender Hersteller wird allerdings Apple bleiben, der mit seinem Betriebssystem iOS schon länger auf dem Markt ist als Android. Die befragten Experten gehen zudem in deutlicher Mehrheit davon aus, dass die Bereitschaft der Nutzer in Deutschland zunehmen wird, persönliche Vorlieben anzugeben, um personalisierte Werbung und Coupons auf dem Smartphone zu erhalten. Ob sich kostenpflichtige Inhalte, also Paid Content, im Mobile Web durchsetzen werden, darüber sind sich die Fach- und Führungskräfte des Mobile Business hingegen uneins. Die Ergebnisse der Befragung im Detail:

  • HTML5 ist der Zukunftstrend im Mobile Business schlechthin zu sein – 91,2 Prozent attestieren der neuen Auszeichnungssprache zur Erstellung von Websites und Apps einen künftigen Bedeutungszuwachs, 65,7 Prozent gehen dabei sogar von einer sehr starken Zunahme der Bedeutung aus. Auch Location-based Services, also ortsbezogene Dienste, mit 90,3 Prozent und Mobile Payments (Zahlungsabwicklung per Smartphone) mit 85,0 Prozent erzielen sehr hohe Werte. Native Apps schneiden hingegen besonders schlecht ab: immerhin 35,7 Prozent attestieren ihnen einen künftigen Bedeutungsverlust. Bei QR-Codes liegt die negative Prognose sogar bei 36,9 Prozent. Folgende Infografik gibt Auskunft über diverse Mobile-Technologien und -Anwendungsbeispiele und ihre Perspektiven:



  • 63,0 Prozent glauben daran, dass die Bereitschaft der Nutzer in Deutschland zunehmen wird, persönliche Vorlieben anzugeben, um personalisierte Werbung / Coupons auf dem Smartphone zu erhalten.
  • Auf die Frage, ob sich Paid Content im Mobile Web durchsetzen wird, sind die Meinungen geteilt: 50,9 Prozent antworten mit ja, 49,1 Prozent anworten mit nein.
  • 76,9 Prozent gehen davon aus, dass Android künftig unter den mobilen Betriebssystemen tonangebend sein wird. 22,2 Prozent schreiben diese Rolle iOS zu. Nur eine einzige Person nennt Windows Phone, während Bada, MeeGo, QNX, Symbian und WebOS jedenfalls keine einzige Stimme bekommen haben.
  • Die Rolle des führenden Herstellers wird laut einer Mehrheit von 52,3 Prozent auch künftig von Apple ausgefüllt werden. Auf dem 2. Platz landet Samsung mit 21,6 Prozent der Stimmen, HTC folgt mit 16,8 Prozent und Motorola mit 5,6 Prozent.

Zur Methodik: Im Zeitraum 1. bis 18. September 2011 wurden insgesamt 113 Leser des Fachdienstes mobilbranche.de selbst-rekrutierend per Onlinefragebogen befragt.

Übrigens: mobilbranche.de, der tägliche Newsletter zum Mobile Web, lädt ein zum
1. mobilbranche.de Mobilisten-Talk
am 15. November 2011 um 19 Uhr ins BASE_Camp in Berlin. „Local meets Mobile“ lautet das Motto, unter dem führende Köpfe des Mobile Business zusammen mit mobilbranche.de-Gründer Florian Treiß über die Mobilen Trends fürs Jahr 2012 diskutieren werden.

+++

weitere Meldungen von mobilbranche.de – dem täglichen Newsletter zum Mobile Web:
Madvertise sammelt 10 Mio Dollar ein, Gravis kooperiert mit Mobilcom-Debitel, Thalia bringt App für E-Books raus. >>


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare