Interview: Frank Fischer von Microsoft über Windows Phone.

von Florian Treiß am 12.Oktober 2011 in Interviews

„Das Interesse deutscher Medien an Windows Phone ist sehr groß“, sagt Frank Fischer, der seit Juli 2010 den Geschäftsbereich Mobile Communications der Microsoft Deutschland GmbH leitet. Als Verantwortlicher für die Markteinführung von Windows Phone 7 und den Aufbau sowie die Pflege von Vertriebspartnerschaften ist er stolz darauf, dass die Liste der renommierten deutschen Unternehmen und Inhalteanbieter, die Apps für Windows Phone haben, stetig wächst. Im Vorfeld der Medientage München, wo Frank Fischer am 21. Oktober am Panel Mobile First – Wie Apps, LTE und Co. die Medien verändern teilnimmt, hatte mobilbranche.de Gelegenheit für ein Interview mit Frank Fischer, der auch über die Kooperation mit Nokia spricht.

mobilbranche.de: Herr Fischer, wenn Sie am 21. Oktober auf den Medientagen München zum Thema „Mobile First“ sprechen, gibt es Windows Phone 7 in Deutschland seit genau einem Jahr. Was haben Sie in dieser Zeit erreichen können? Und wie viele Nutzer hat WP7 in Deutschland mittlerweile?

Frank Fischer: Mit Windows Phone 7 haben wir vor einem Jahr das modernste mobile Betriebssystem auf den Markt gebracht, das auf einem neuartigen, anwenderzentrischen Design basiert. Es bietet neben einem hohen Bedienkomfort mehr Stabilität, Sicherheit und eignet sich perfekt für die Cloud.

Im Laufe der letzten 12 Monate haben wir uns auf den Auf- und Ausbau unseres Partnernetzwerks in Deutschland konzentriert: heute bieten alle Netzbetreiber in Deutschland, von der Deutschen Telekom über Vodafone und E-Plus bis hin zu Telefonica O2, Windows Phone Geräte an. HTC, Samsung, LG und künftig auch Nokia haben Windows Phone Smartphones im Angebot. Dadurch stellen wir eine sehr breite Marktabdeckung sicher. Auch konnten wir die Anzahl der für Windows Phone verfügbaren Apps signifikant steigern. Auf unserem Windows Phone Marketplace bieten wir heute weltweit mehr als 30.000 Apps an, und jeden Tag kommen 100 neue Apps hinzu.

Schließlich werden in Kürze unsere Partner neue Windows Phones lancieren, mit dem wir den Umgang mit dem Smartphone noch benutzerfreundlicher, einfacher und schneller machen.

mobilbranche.de: Was versprechen Sie sich von der Kooperation mit Nokia, die ja langsam Formen annimmt, speziell für den deutschen Markt?

Frank Fischer: Microsoft und Nokia kündigten im Frühjahr eine strategische Partnerschaft an, mit dem Ziel gemeinsam neue innovative mobile Lösungen zu entwickeln und zu vermarkten. Gemeinsam werden wir ein Portfolio an mobilen Services anbieten, wie Location-based Services, Suche, Unterhaltung, soziale Netzwerke, Werbung und eCommerce.

Durch Nokias weltweites Lieferanten- und Vertriebsnetzwerk und weitreichende Erfahrung in Lokalisierungsdiensten können wir Windows Phone und die neuen Services noch besser auf dem Markt positionieren. Microsoft bietet Nokia eine mobile Plattform der nächsten Generation, auf der beide Unternehmen Innovationen vorantreiben und differenzierende Produkte entwickeln können.

Nokia wird noch in diesem Jahr sein erstes Windows Phone Gerät auf den Markt bringen. Die qualitativ hochwertige Hardware von Nokia, die sich durch fantastische Tonqualität und Kamerafähigkeiten, beste Bildschirmauflösung und lange Batterielebensdauer – um nur einige zu nennen – auszeichnet, passt perfekt zu den neuen Funktionen des Windows Phone Betriebssystems.


mobilbranche.de: Wenn es um mobile Betriebssysteme geht, ist ja die Rede davon, „attraktive Ökosysteme“ auszuformen. Auch Windows Phone ist ins „App-Wettrüsten“ eingestiegen und zählt mittlerweile über 30.000 Apps. Aber ist dieses Wettrennen noch zeitgemäß, wo nun in Entwicklerkreisen immer mehr die Rede von HTML5 und Browser-basierten Lösungen die Rede ist?

Frank Fischer: Microsoft legt bei den Windows Phone Apps sehr viel Wert auf Qualitätsmanagement und Sicherheit für den Nutzer. Microsoft prüft die Apps sowohl nach technischen Kriterien (wie beispielsweise Startzeit der App, Navigation innerhalb der App, Datenschutz oder Batterielaufzeit) als auch nach inhaltlichen Kriterien (wie Jugendschutz, keine Gewaltverherrlichung und Einhaltung von Werberichtlinien). Unser Ansatz ist also klar auf Qualität vor Quantität gerichtet. Bezüglich der Browser-basierten Lösungen wird die neue Version von Windows Phone den neuen Internet Explorer 9 integrieren, der selbstverständlich HTML5 unterstützt.

mobilbranche.de: Deutschlands Medien setzen im mobilen Bereich bislang vor allem auf iOS und – mit einigen Abstrichen – mittlerweile auch auf Android. Wie begeistern Sie Verlags- und Medienmanager für die Plattform Windows Phone?

Frank Fischer: Das Interesse deutscher Medien an Windows Phone ist sehr groß. Seit Verfügbarkeit von Windows Phone führen wir hier intensive Gespräche. Im ersten Halbjahr 2011 haben zahlreiche deutsche Inhalte- und Serviceanbieter ihre Windows Phone Apps auf dem Online Marktplatz veröffentlicht. In die Liste der renommierten deutschen Unternehmen und Inhalteanbieter reihen sich unter anderem: Spieleanbieter wie Ravensburger mit Memory Kids und Think-Brain Trainer, Medien wie die Financial Times Deutschland, n-tv, SPORT1, die Sportschau, TV-Spielfilm und der WDR, Verkehrsinformationsdienste wie die ADAC Pannenhilfe, Blitzer.de oder iVerkehr, lokale Ortsdienste wie billiger.de, KaufDa Navigator, MeineStadt.de oder Qype, Reiseführer von MerianScout, soziale Netzwerke wie XING, sowie Banking-Apps wie S-Banking und die vr.de vom Verband der Volks- und Raiffeisenbanken.

mobilbranche.de: Mein Fachdienst wird auch von vielen Gründern gelesen – wieso sollten diese aus Ihrer Sicht auf Windows Phone setzen und nicht auf iOS?

Frank Fischer: In Windows Phone haben wir alle Kommunikationsmöglichkeiten, die Menschen heute nutzen, vereint. Sie können damit nun einfacher und direkter kommunizieren und stets mit anderen in Kontakt bleiben. Hoher Bedienkomfort, einfache und ergonomische Benutzerführung, Sicherheit und Stabilität zeichnen die Windows Phone Smartphones aus. Darüber hinaus bietet Windows Phone das komplette Angebot von Zune, Windows Live, Xbox LIVE, Office, Bing und Facebook in einem Gerät. Die neuen schicken und modernen Smartphones, die das Nutzererlebnis von Windows Phone perfekt ergänzen, machen den Informationsaustausch zwischen Menschen kinderleicht.

Wollen Sie über die Entwicklungen im Mobile Business auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von mobilbranche.de oben rechts im gelben Kästchen oder per E-Mail an abo@mobilbranche.de.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare