Nokia, WhatsApp, Facebook Spartan.

von Björn Czieslik am 30.September 2011 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Nokia baut 3.500 Stellen ab: Ein Produktionswerk mit 2.200 Mitarbeitern in Rumänien muss schließen, 1.300 Arbeitsplätze in der Navi-Sparte fallen weg. Der Softwareentwicklungsstandort Bonn wird aufgelöst, Berlin soll weiter betrieben werden.
spiegel.de, welt.de, ftd.de, mobiflip.de, fnp.de

WhatsApp könnte Standard-Messenger bei Android werden: Laut Informationen von androidpit.de plant Google, WhatsApp standardmäßig mit Android auszuliefern, was bei den Mobilfunkbetreibern deutliche Einbrüche beim SMS-Aufkommen zur Folge haben dürfte. Androidpit.de wertet die Integration der App als Anzeichen für eine baldige Übernahme durch Google.
androidpit.de, androidapptests.com

Facebook Spartan offenbar kurz vor dem Start: Bereist in der kommenden Woche könnet die mobile Plattform auf HTML5-Basis starten, die u.a. die Nutzung von Faceboook-Apps aufd em Smartphoen ermöglicht.
internetworld.de, facebookbiz.de, mobilbranche.de (Background)

E-Plus bohrt Bandbreite auf: Die neuen Backbones von Nokia Siemens Networks verbessern die mobilen Internet- und Breitbanddienste an über 60 Standorten, was das Netz in ganz Deutschlands durchsatzfähiger und belastbarer in Spitzenzeiten macht.
eplus-gruppe.de

RIM hält seinem PlayBook die Stange: Auf die Meldung eines Analysten aus den USA hin, der BlackBerry-Hersteller habe die Produktion des Tablets gedrosselt und denke gar daran, es vom Markt zu nehmen, dementiert RIM per E-Mail.
zdnet.de, moconews.net, nytimes.com

Nokia Siemens Network bekommt Finanzspritze: Nokia und Siemens stellen je 500 Mio Euro für die Rettung des angeschlagenen Netzausrüsters zur Verfügung. Nach der erfolglosen Suche nach einem Käufer wollen die Mütter NSN in Eigenregie wieder auf die Beine bringen.
de.reuters.com, newsticker.sueddeutsche.de

inPad: Indiens Personalentwicklungsminister kündigt für nächsten Mittwoch den Start eines 35-Dollar-Tablets an, das alle Grundfunktionen eines Computer beherrschen und an Schulen und Universitäten zum Einsatz kommen soll. Das Gerät basiert nach bisherigen Informationen auf Linux, hat einen Wlan-Empfänger und USB-Anschluss sowie einen internen Flash-Speicher von 2 GB.
nachrichten.ch

– M-NUMBER –

Über 80 Prozent der Tablet-Nutzer interessieren sich für Zeitungs-Apps: 55 Prozent sehen sie als Ergänzung zu bestehenden Angeboten der Zeitungen statt als Konkurrenz, wobei iPhone- und iPad-Besitzer deutlich eher zahlungsbereit sind als Besitzer eines Android-Gerätes.
presseportal.de

– M-QUOTE –

„Weil sie im Smartphone-Markt scheitern, greifen sie auf juristische Maßnahmen zurück, um den Gewinn von anderer Firmen Leistungen zu erpressen und Innovation auszubremsen.“

Google-Sprecher David Drummond wettert gegen Microsoft
spiegel.de

– M-TRENDS –

Mobile Flatrates nach Geschwindigkeit bepreist: Nach Vodafone staffelt jetzt auch Telefónica-O2 seine Flatrates nach der Downloadgeschwindigkeit, beginnend mit 5 Euro für 1 GB Datenvolumen bei einer Geschwindigkeit bis zu 3,6 Mbit/Sekunde. Für 35 Euro gibt es 7,5 GB Datenvolumen mit 14,4 Mbit/Sekunde.
basicthinking.de

Österreich macht mobil: 51 Prozent der Alpenrepublikler surfen bereits mobil, ergibt die Kommunikationsstudie „Mobile Communications Report 2011“. 70 Prozent finden Werbung auf dem Handy normal, 15 Prozent schauen sich Videos auf ihrem Smartphone an.
ad-hoc-news.de

USB-Surfsticks lohnen sich oft nicht für Tablet-PCs: Wie Teltarif.de herausgefunden hat, lassen Android- und iOS-Betriebssysteme den Betrieb nicht zu, so dass die Sticks fehlende Mobilfunkmodule nicht ersetzen können. Windows 7 bietet vielfach Treiber an. Als Lösung empfiehlt sich Tethering mit einem Smartphone.
sueddeutsche.de

Vodafone und RWE mit neuer SMS-Tankstelle: Elektroautos können an den RWE-Ladestationen auch von Nicht-RWE-Kunden aufgeladen werden, indem sie eine SMS an eine Kurzwahlnummer schicken und ihren Verbrauch über die Handyrechnung bezahlen.
pressrelations.de

„Pong“-Spiel gewinnt den Hauptpreis der Intel AppUpSM developer challenge: Der Wiener Student Thomas Perl erfindet den Spieleklassiker neu als „Mong“ für Tablet-PCs und kassiert 25.000 Dollar Preisgeld. Die kommende Challenge lobt für die ersten 200 Web-Applikationen, die den Validierungsprozess bestehen, 250 US-Dollar je App aus.
appdeveloper.intel.com

Microsoft sucht die Weisheit der Menge: Auf der Webseite UserVoice können Nutzer Vorschläge für die Verbesserung der Windows Phones machen. Die Vorschläge werden durch die Community bewertet und man kann natürlich auch selber eingereichte Ideen bewerten.
mobiflip.de, windowsphone.uservoice.com

– M-VIDEO-
Blutiges Coltan: Die Schattenseiten der mobilen Gesellschaft zeigt die Reportage „Blutige Handys – Die unmenschliche Coltan-Gewinnung“ über Coltan-Minen im afrikanischen Staat Kongo.
mobile360.de

– M-DATES –

Events der nächsten 14 Tage:
Zeitungen machen mobil – E-Publishing, Apps und mobiles Internet (5. Oktober, Berlin), mobile business area (5./6. Oktober, Nürnberg), iPad, iPhone und Android im Enterprise-Umfeld (6. Oktober, München), mobilecamp – android & more (7. bis 9. Oktober, Hamburg), Communication World – ITelligent Mobility (11./12. Oktober, München), Tausche Kamel gegen App – Paid Content in Mobile Media (13./14. Oktober, Salzgitter), Alles über Windows Phone „Mango“ (14. Oktober, Köln).
mobilbranche.de – weitere Termine im Überblick

– M-FUN –

iPad als Autorennbahn: Disney bringt echte Spielzeugautos und ein interaktives iPad-Spiel auf den Markt, in dem die Stars des Kinofilms „Cars“ über Hindernisparcours und Rennstrecken gefahren werden.
wuv.de

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen. Mediadaten & Kontakt zur Redaktion: treiss@mobilbranche.de.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare