O2, Madvertise, Coupies.

von Florian Treiß am 02.August 2011 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

O2 und Türk Telekom starten eine Kooperation, die gezielt Deutsch-Türken ansprechen soll. Unter dem Namen „Türk Telekom mobile“ legen die Partner eine Prepaid-SIM-Karte auf, mit der man besonders günstig zwischen beiden Ländern telefonieren kann. Der türkische Marktführer Turkcell hat seit April ein ähnliches Angebot in Kooperation mit der Deutschen Telekom, außerdem spricht E-Plus mit seiner Marke Ay Yildiz schon lange die deutsch-türkische Community an.
teltarif.de

Madvertise will durch neue Anzeigenformate die Werbeschaltung auf Tablets attraktiver gestalten. Im SDK von Madvertise gibt es nun die Möglichkeit, Anzeigen der Formate Super Banner (728×90), Portrait (766×66), Landscape (1024×66) und Full Screen (768×768) einzubinden.
madvertise.com

Coupies will durch eine Kooperation mit dem Degener Verlag, einem Spezialisten für Verkehrserziehung, Deutschlands Fahrschulen als Kunden für Mobile Couponing gewinnen. Im Fahrlehrer-Portal von Degener gibt’s neuerdings einen Coupon-Generator, mit dem die Fahrschulen individuelle Aktionen starten können.
coupies.de (PDF-Pressemitteilung)

dpa bietet ihren multimedialen Sportticker dpa-SportsLive nun auch in HTML5 an. Dadurch wird es den Kunden, darunter Medien wie „Zeit“, „Handelsblatt“ und „Rhein-Zeitung“, möglich, ohne viel Aufwand einen Liveticker zu Fußball und anderen Sportarten in ihre Angebote für iPhone und iPad zu integrieren. Bislang gab’s dpa-SportsLive nur als Flash-Lösung.
presseportal.de

Gelbe Seiten wollen sich als Helfer in der Not positionieren und legen eine Notfall-App für iOS auf. Die App kann nicht nur per Schnellwahl Feuerwehr, Polizei oder Giftnotzentrale anrufen, sondern findet z.B. auch Ärzte, Apotheken und Klempner. Außerdem kann die App im Notfall automatisch eine SMS oder E-Mail an Angehörige schicken.
presseportal.de

Nokia bringt ein neues Billig-Smartphone mit Symbian auf den Markt. Das Nokia 500 verfügt über einen 1-Gigahertz-Prozessor, hat ein 3,2 Zoll großes Touchscreen-Display und soll ohne Vertrag nur 229 Euro kosten. Unterdessen hat Konkurrent HTC von Nokia den 3. Platz bei Smartphone-Marktanteilen in Deutschland übernommen, so die GfK.
zdnet.de (mit Video), handelsblatt.com (GfK-Zahlen)

Apple erwirkt im Patentkrieg mit Samsung einen Werbe- und Verkaufsstopp des Samsung Galaxy Tab 10.1, der solange anhalten soll, bis der Rechtsstreit geklärt ist. Apple wirft Samsung vor, zehn Patente zu verletzten. Unterdessen hat Apple seinen neuen Dienst iCloud für Entwickler geöffnet, damit diese vorab passende Apps programmieren können.
businessweek.com, zdnet.de (Patente), internetworld.de (iCloud)

HTC steigert seinen Handy-Absatz im 2. Quartal 2011 gegenüber dem Vorjahr um 124 Prozent auf 12,1 Mio Geräte. V.a. die Einsteiger-Modelle ChaCha und Wildfire S sowie die Spitzengeräte Evo 3D und Thunderbolt haben HTC einen Schub gegeben. Umsatz und Gewinn haben sich jeweils verdoppelt auf um rund 3 Mrd Euro bzw. 420 Mio Euro. Derweil hat HTC in Großbritannien eine Patentklage gegen Apple eingereicht.
zdnet.de (Absatz), fosspatents.blogspot.com (Patentklage)

– M-NUMBER –

48 Prozent Marktanteil hat Android mittlerweile weltweit bei Smartphones, meint Marktforscher Canalys. In 35 von 56 Ländern, die Canalys gesondert ausgewertet hat, lag Android auf Platz 1 im Smartphone-Segment.
focus.de, reuters.com

– M-QUOTE –

„Wir sind bei NFC noch sehr weit entfernt vom Massenmarkt, da noch viele Herausforderungen überwunden werden müssen wie die mangelnde Nachfrage der Nutzer, die Fragmentierung von Technologien und der Mangel an Infrastruktur und Geräten.“

Gartner-Analystin Sandy Shen sieht bei Mobile Payments via Nahfeldsensor noch viele Frage als ungelöst an.
mobilecommercedaily.com

– M-TRENDS –

Mobile Advertising kommt bislang nicht richtig voran, meint das US-Fachblatt „AdAge“ und begründet dies damit, dass es derzeit einfach zuviele Startups gibt, die mitspielen wollen, und umgekehrt zu wenig Standards sowohl bei Werbeformaten als auch bei Endgeräten. Die Fragmentierung führt dazu, dass Mediaagenturen davor zurückschrecken, überhaupt millionenschwere Mobil-Kampagnen zu buchen und lieber noch abwarten wollen, bis sich der Markt konsolidiert.
adage.com

Mobile Videowerbung wirkt, besagt eine Studie von ProSiebenSat.1-Vermarkter SevenOne. Die Markenbekanntheit einer Sportbrille von Alpina, die von Sport Scheck innerhalb der Apps der Sendergruppe mit einem Pre-Roll-Video beworben wurde, liegt bei der Kontrollgruppe, die die Werbung nicht gesehen hat, um ein Drittel niedriger als bei den Nutzern, die den Spot gesehen haben.
internetworld.de, sevenonemedia.de

Video-Apps sollten kostenlos sein oder nur eine geringere Abogebühr kosten, ergibt eine US-Studie von der Cable & Telecommunications Association for Marketing und Nielsen. 63 Prozent der Nutzer finden dies sehr wichtig, alle anderen Punkte wie etwa die Qualität der Videos sind demnach weniger bedeutend.
blog.nielsen.com

Google wird aus dem Kampf um die Hoheit bei Smartphones als Sieger hervorgehen, ist „Forbes“-Blogger Timothy B. Lee überzeugt. Android biete durch seinen Bottom-Up-Ansatz nicht nur Entwicklern und Geräteherstellern mehr Möglichkeiten, sondern biete Millionen von Konsumenten die Chance, sich ein Endgerät nach ihren Bedürfnissen auszuwählen.
blogs.forbes.com

Apple generiert aktuell zwei Drittel aller Gewinne sämtlicher Hersteller mit Mobiltelefonen – und das bloß mit einem Modell, dem iPhone, so Marktforscher Asymco. 15 Prozent landen bei Samsung, 11 Prozent bei RIM und 7 Prozent bei HTC. Vor vier Jahren sah die Welt noch anders aus: Nokia sorgte für 55 Prozent der Gewinne, macht heute aber Verlust.
pcmag.com (mit Infografik)

Video-Tipp: Das Team von Google Mobile Ads hat in einem Video fünf Trends zusammengefasst, wieso das Mobile Web rasant an Bedeutung gewinnt, und gibt Unternehmen Tipps, wie sie schnell ein erfolgreiches ein Mobil-Angebot starten können.
googlemobileads.blogspot.com

Hör-Tipp: Der Radiosender MDR Info berichtet über den Siegeszug von Android und hat mit Fachjournalisten von „Chip“ und „c’t“ über das Erfolgsrezept von Googles mobilem Betriebssystem gesprochen.
mdr.de

– M-FUN –

Kopflastig: In einem schrägen YouTube-Video geht eine Frau durch den Bryant Park in New York City und trägt um Ihren Kopf herum ein Gestell aus vier iPads, die ihren Kopf aus allen Richtungen zeigen. Sie nennt sich selbst das „iPad Head Girl“.
youtube.com

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen. Mediadaten & Kontakt zur Redaktion: treiss@mobilbranche.de.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare