AutoScout24, MoVendor, Deutsche Post.

von Florian Treiß am 05.August 2011 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

AutoScout24 erweitert seine Android-App um eine Bilderkennungsfunktion: Die Technologie stammt von den T-Labs und nutzt spezifische Merkmale der Autorückseite, um den PKW-Typen zu bestimmen. Nutzer, die ihr Wunschauto mit der App knipsen, bekommen aus der Datenbank von AutoScout 24 passende Angebote. Um die Bilderkennung schnell zu verbessern, setzen die Partner auf das Crowdsourcing-Prinzip.
autoscout24.com, market.android.com (App-Download)

Mobile Commerce: Christian von Appen und Gunnar Stockmann haben das Hamburger Startup MoVendor gegründet, das den Versandhandel mobilisieren will. Das Unternehmen wirbt damit, Onlineshops ohne Programmieraufwand und Investitionskosten fürs Mobile Web fit zu machen, und das plattformübergreifend über mobile Websites statt über native Apps.
presseportal.de

Deutsche Post nennt sein neues App-Entwicklungsangebot für Verlage „ContentConverter.de – Inhalte mobil machen“. Noch läuft eine geschlossene Beta-Phase. Expertin Pia Dahlem befürchtet, dass der Vorstoß der Post für Verlage und Agenturen neue Konkurrenz im Bereich Corporate Publishing bedeuten könnte.
cpwissen.de, mobilbranche.de (Background)

Audio Verlag DAV geht im Vertrieb seiner Hörbücher neue Wege: Jede Neuerscheinung wird künftig mit einem QR-Code versehen – wer den Code im Laden mittels Smartphone-App einscannt, bekommt eine Hörprobe und kann sich anschließend womöglich besser entscheiden, ob er das Hörbuch kaufen möchte oder nicht.
buchreport.de

Ford stattet in Deutschland 1.100 Verkäufer in seinen Autohäusern mit iPads aus. Mittels einer „Schauraum App“ sollen die Mitarbeiter potentiellen Kunden direkt am Ausstellungs-PKW verschiedene Themen wie Sicherheit, Fahrdynamik, Antriebe, Innenraum und Qualität näher erläutern.
autohaus.de, koeln-nachrichten.de

Google kooperiert bei der Einführung des Chromebooks mit E-Plus Tochter Simyo. Ein UMTS-Internetzugang via Simyo ist vorinstalliert, zudem erhalten alle Käufer einen Gutschein über dreimal 100 Megabyte Datentraffic. Außerdem gibt es Pakete für 9,90 Euro (1 Monat inkl. 1 GB) und 14,90 Euro (1 Monat inkl. 3 GB).
per Mail, simyo.de

Augme Technologies will Hipcricket für 44,5 Mio Dollar kaufen. Dies ist bereits die zweite große Akqusition des Spezialisten für Mobile Marketing binnen Kürze. Erst vor zwei Wochen hatte Augme für 5,5 Mio Dollar Jagtag gekauft und kann nun ein Rundumpaket von Mobile Advertising, App-Entwicklung, SMS-Marketing und QR-Codes anbieten.
techcrunch.com

– M-NUMBER –

7 Dollar pro Einwohner haben Wagniskapitalfirmen in Europa derzeit durchschnittlich investiert. Finnland schießt nun wortwörtlich den Vogel ab: Allein eine aktuelle Finanzspritze von 42 Mio Dollar für „Angry Birds“-Entwickler Rovio bedeutet eine Investition von 8 Dollar pro Einwohner – dabei lag Finnland schon bislang mit 46 Dollar pro Einwohner an der Spitze Europas.
blogs.wsj.com

– M-QUOTE –

„Unsere Banken müssen sich endlich klarmachen, dass sie in ein paar Jahren wirklich überflüssig werden könnten. Und ein ganz starker Treiber für diese Entwicklung sind die Handys.“

Zukunftsforscher Eike Wenzel glaubt, dass Mobile Payments den Zahlungsverkehr stark verändern werden.
bild.de

– M-TRENDS –

Mobile Datendienste sollen dieses Jahr weltweit um 23 Prozent auf 315 Mrd Dollar Umsatz steigen, erwartet Marktforscher Gartner. 2015 soll das Mobile Web für Netzbetreiber dann 552 Mrd Dollar an Umsatz generieren. Der mobile Daten-Traffic wird dabei schneller steigen als der Umsatz, da die Preise günstiger werden. Zudem erwartet Gartner für dieses Jahr ein Verbreitung von 5,6 Mrd Handys weltweit und für 2015 dann 7,4 Mrd Geräte.
ibusiness.de, gartner.com

Smartphone-Verkäufe sind im vergangenen Quartal um 65,4 Prozent auf 106,5 Mio Geräte weltweit gestiegen, so Marktforscher IDC. Die Top 5 der Hersteller: Apple (20,3 Mio), Samsung (17,3 Mio), Nokia (16,7 Mio), RIM (12,4 Mio) und HTC (11,7 Mio). Auf andere Firmen entfielen 28,1 Mio Geräte.
idc.com

Location-based Social Networks sind das Thema der Bachelor-Arbeit von Moritz Wagner von der Hochschule Pforzheim. Darin liefert er eine Abgrenzung des Marktes und Gedanken zur weiteren Entwicklung und hält fest, dass der wesentliche Anreiz zur Nutzung ortsbezogener sozialer Funktionen die schlichte Mitteilung des eigenen Standortes an Freunde ist.
mobile-zeitgeist.com (mit PDF-Downloadmöglichkeit)

Augmented Reality: Der New Yorker Brian August arbeitet an einer App, die das vor zehn Jahren von Terroristen zerstörte World Trade Center wieder zurück ins Stadtbild bringen soll – zumindest auf den Displays der Smartphone-Nutzer. Für die Realisierung seiner Idee hat August schon 22.000 Dollar über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter eingeworben.
mashable.com (mit Video)

Subway plant für Anfang nächsten Jahres einen weltweiten Vorstoß im Mobile Marketing und Mobile Commerce. Mittels Standortbestimmung sollen Nutzer dann die Möglichkeit bekommen, mittels HTML5-Apps weltweit Bestellungen im nächsten Laden der Sandwich-Kette aufzugeben und diese auch direkt per Smartphone zu bezahlen.
clickz.com

Video-Tipp: Howard Hartenbaum vom Investor August Capital spricht über seine Zukunftsvorstellungen fürs Mobile Web und sagt, dass in ein paar Jahren jedes Business mobil sein wird.
techcrunch.com

– M-DATES –

Events der nächsten 14 Tage: Die Mobilbranche gönnt sich noch zweieinhalb Wochen lang eine Sommerpause. Weiter geht’s am 24. und 25. August in Wiesbaden beim Mobile Summit 2011. Weitere rund 40 Termine bis Februar 2012 finden Sie im Veranstaltungskalender auf der mobilbranche-Website:
mobilbranche.de

– M-FUN –

Knallharte Reporter der Sat.1-Sendung „Akte 20.11“ decken auf, dass iPads kaputt sind – schließlich funktioniert die Website von Bild.de nicht auf dem iPad und man soll sich stattdessen eine App kaufen. Ein entnervter Verkäufer nimmt das Gerät schließlich zurück – aber vermutlich mehr aus Kulanz als weil das iPad wirklich kaputt ist.
stefan-niggemeier.de, sat1.de (Video)

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen. Mediadaten & Kontakt zur Redaktion: treiss@mobilbranche.de.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare