Nortel-Patente, Lufthansa, Shopgate.

von Florian Treiß am 01.Juli 2011 in Kurzmeldungen

- M-BUSINESS -

Nortel-Patente fallen für 4,5 Mrd Dollar an ein Konsortium von Apple, EMC, Ericsson, Microsoft, Research In Motion und Sony. Google war ebenfalls interessiert und geht leer aus. Die über 6.000 Patente gelten u.a. für Technologien für Mobilfunk, W-Lan und LTE. Sie sind versteigert worden, weil der Telekom-Ausrüster insolvent gegangen war.
ftd.de, zdnet.de, heise.de

Lufthansa bietet seinen Vielfliegern weltweit in seinen Flughafen-Lounges ab sofort kostenloses W-Lan an. Das drahtlose Netz ist flächendeckend in den Lounges verfügbar, egal ob die Reisenden gerade im Bistro sind oder im Relax Chair. Kooperationspartner ist die Telekom.
dmm.travel

Shopgate verfügt ab sofort über einen QR-Code-Generator für Partnerunternehmen. Onlinehändler erhalten dadurch die Möglichkeit, direkt über die Plattform von Shopgate QR-Codes mit einem auffälligen Einkaufswagen-Symbol in der Mitte zu erstellen.
pressebox.de, shopgate.com (Produktseite)

Radisson-Hotels mit origineller Idee für Fans von Checkins: Wer sich in ausgewählten Hotels der Unternehmensgruppe mittels Foursquare oder Facebook Places eincheckt, der darf bei der Abreise zwei Stunden später aus seinem Zimmer auschecken als üblich.
mobile-zeitgeist.com, mashable.com

Skype hat seine Android-App grundlegend überarbeitet: Nun sind auch Videotelefonate möglich, was bislang nur in der iPhone-App ging. Allerdings ist die neue Video-Funktion erst mit vier Geräten (Google Nexus S, HTC Desire S, Sony Ericsson Xperia neo und Sony Ericsson Xperia pro) kompatibel.
justandroid.de, netzwelt.de, zdnet.de

- M-NUMBER -

55 Prozent aller Mobiltelefone, die in den USA in den vergangenen drei Monaten gekauft wurden, waren Smartphones, so Marktforscher Nielsen. Damit liegen die internetfähigen Geräte beim Verkauf erstmals vor einfachen Features Phones, sprich Handys. Bei den Smartphones konnte das iPhone gegenüber Android etwas Boden gutmachen.
nielsen.com

- M-QUOTE -

“Concierge versus Denker – das ist für mich der große Wettbewerb in den nächsten Jahren: Smartphone- oder Desktop-Nutzung. Alle pragmatischen Services aufs Smartphone! Schlüssel, Bankautomat, Bezahlung, Post. Das Telefon wird zum ‘Concierge’. Alle intellektuellen Tätigkeiten auf den Desktop! Schreiben, nachdenken, kreieren, also wie ein ‘Denker’.”

Laurent Burdin von SinnerSchrader Mobile in einer Umfrage zur Zukunft der Smartphone-Nutzung.
onetoone.de

- M-TRENDS -

iOS liegt beim mobilen Daten-Traffic in Deutschland noch immer uneinholbar vor anderen Systemen, zeigt eine Webtrekk-Studie fürs 2. Quartal 2011: Demnach stieg der Marktanteil sogar noch um 0,4 Prozentpunkte auf 81,86 Prozent, während Android erstmals die Marke von 10 Prozent knacken konnte. Windows Phone 7 kam auf 0,52 Prozent. Derweil hat Apple offenbar die Marke von 100.000 Apps fürs iPad geknackt.
ibusiness.de (Traffic), heise.de (100.000 Apps)

Tablets führen offenbar doch nicht zum Tod von Print: Laut einer Studie von GfK MRI finden sich unter den amerikanischen Tablet-Nutzern 66 Prozent mehr Leute, die intensiv gedruckte Zeitschriften lesen, als in der durchschnittlichen Bevölkerung. Auch lesen sie häufiger gedruckte Zeitungen. Offenbar sind iPad & Co Geräte, die v.a. von generellen Medien-Fans genutzt werden.
mediapost.com, gfkmri.com

Klickraten für mobile Werbung sind in der Mittagspause am größten, so eine Studie vom mobilen Werbevermarkter Jumptap, für die 11 Mrd Werbeauslieferungen ausgewertet wurden. Am schlechtesten sind die Click-Through-Rates demnach in der morgendlichen Drivetime und in den ersten Stunden im Büro.
mediapost.com, jumptap.com

Rupert Murdoch hat Grund zur Freude: Die Apps seiner News Corp lagen am Dienstag erstmals in allen drei Kategorien von Nachrichten-Apps im AppStore auf Platz 1, als da wären die bislang wenig erfolgreiche iPad-Zeitung “The Daily” sowie die News-Apps von “Wall Street Journal” und “New York Post”.
hollywoodreporter.com

QR-Codes werden in den USA längst nicht mehr nur zu Werbezwecken eingesetzt, sondern auch in Schulen. So reichern manche Lehrer ihre Unterrichtsmaterialien mit QR-Codes an, über die ihre Schüler multimediale Zusatzinfos zu den Themen bekommen. Auch gibt es schon Schulbücher mit QR-Codes.
youscan.me

- M-QUOTE -

“Eine App, die einzig und allein dazu dient, Marketing- oder Produktinformationen zu transportieren, bekommt vom User mittlerweile die rote Karte.”

Jonathan Glanz von Densebrain findet es daher wichtig, dass Markenartikler Apps mit pfiffigen Ideen herausbringen wie etwa Procter & Gambles “My Beauty”-App – und diese auch ständig aktualisieren.
mediapost.com

Klick-Tipp: Die Mobile Marketing Association hat ein neues Whitepaper veröffentlicht – “Getting Started – A Brand Marketer’s Guide to the Mobile Web and Mobile Apps” gibt Marketing-Mitarbeitern von Markenartikelern Tipps für eine mobile Strategie.
mmaglobal.com (PDF)

Video-Tipp: Nokia einmal nicht als Prügelknabe – der Handybauer hatte zu einem Kurzfilmwettbewerb aufgerufen, der nur mit der HD-Kamera des Nokia N8 gedreht werden durfte. Nun steht der Sieger fest: “Splitscreen: A Love Story” vom britischen Filmemacher JW Griffths begeistert das Netz – allerdings komplett ohne Nokia-Branding.
turi2.de

- M-DATES -

Events der nächsten 14 Tage: Mobile Monday – Mobile Social Web (4. Juli, Düsseldorf), Mobile Apps – Rechtsfragen und rechtliche Rahmenbedingungen (5. Juli, München), Managment Dialog des ADC – Mobile Marketing (7. bis 8. Juli, Berlin)
mobilbranche.de – weitere Termine im Überblick

- M-FUN -

iPhone 5 wird doch keine eierlegende Wollmilchsau: Die “International Business Times” listet auf Grund von diversen Experten-Statements fünf Features auf, die es angeblich nicht in Apples nächstem Smartphone geben wird. Demnach mangele es dem iPhone 5 an LTE, Mobile Payment via NFC, einem größeren internen Speicher, einem größeren Display und – irgendwie kaum überraschend – an Flash-Unterstützung.
ibtimes.com

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen. Mediadaten & Kontakt zur Redaktion: treiss@mobilbranche.de.

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare