Gelbe Seiten, meinestadt.de, T-Mobile USA.

von Florian Treiß am 27.Juli 2011 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Gelbe Seiten rüsten ihre iPhone-App zum Navigationsgerät auf: Ab sofort kann man sich automatisch zu einem zuvor gesuchten Brancheneintrag navigieren lassen oder auch zu einem frei gewählten Ziel. Dazu nutzt die App Kartenmaterial von V-Navi, das normal für Nutzer 29,99 Euro kostet, in der Gelbe-Seiten-App aber gratis ist.
presseportal.de

meinestadt.de hat in „enger Zusammenarbeit mit Microsoft“ eine neue App für Windows Phone 7 entwickelt. Mit der App können die Nutzer dank Geo-Lokalisierung Points of Interests, Veranstaltungen und Kinoprogramm in ihrer Stadt suchen und sich über das lokale Wetter informieren.
allesklar.com

T-Mobile USA verliert RadioShack als Vertriebspartner. Stattdessen wird die Elektronik-Einzelhandelskette in Zukunft Handys mit Verizon-Verträgen anbieten und erhofft sich dadurch bessere Verkaufszahlen – schließlich hat Verizon dreimal soviele Kunden wie T-Mobile USA und RadioShack hatte schon länger über die Zusammenarbeit geschimpft.
reuters.com

Qualcomm, Google und andere Investoren geben ThinkNear eine Kapitalspritze von 1,6 Mio Dollar. Das New Yorker Startup hat eine Technologie entwickelt, mit der Kleinunternehmer Sonderangebote anbieten können, die dann über Location-based Advertising auf Smartphones in ihrer näheren Umgebung eingeblendet werden. Die potenziellen Kunden müssen nirgends Mitglied werden, um von den Angeboten zu profitieren.
techcrunch.com

Google baut sein mobiles Gutschein-Angebot in den USA aus: Die iPhone-App Google Shopper, die ursprünglich v.a. Preisvergleiche ermöglichte, enthält nun sowohl kostenlose Rabattmarken von lokalen Einzelhändlern, die diese bei Google Places eingestellt haben, als auch in ausgewählten Orten die Angebote des hauseigenen Groupon-Klons Google Offers.
mashable.com, googlemobile.blogspot.com

HTC strebt im Patentstreit mit Apple eine außergerichtliche Einigung an. Winston Yung, Finanzvorstand des taiwanesischen Unternehmens, sagte der Nachrichtenagentur Bloomberg, HTC sei offen für eine Diskussion mit Apple und man wolle sich dazu gemeinsam an einen Tisch setzen.
zdnet.de, bloomberg.com

Microsoft hat die Entwicklung des „Mango“-Updates für Windows Phone 7 abgeschlossen und liefert es nun an Gerätehersteller und Netzbetreiber aus. Diese werden nun „Mango“ an ihre Gegebenheiten anpassen. Im Herbst dürften dann die WP7-Geräte von Endkunden ein Update bekommen und die ersten neuen Geräte mit „Mango“ herauskommen.
mashable.com, windowsteamblog.com

– M-NUMBER –

Um 28 Prozent ist der Preis von kostenpflichtigen Mobile Games im AppStore binnen eines Jahres gefallen, so eine Distimo-Analyse. Gleichzeitig hat sich der Umsatz von Freemium-Games durch In-App-Verkäufe binnen eines Jahres verzehnfacht und steht nun für 52 Prozent des Umsatzes unter den wichtigsten 200 Spielen.
distimo.com

– M-QUOTE –

„Anders als erwartet, werden touristische Applikationen von mehr als der Hälfte der Befragten überwiegend in der Heimatstadt verwendet.“

Jörg Hammermeister von der Jade Hochschule über die Studie „Mobile Tourism 2011“, für die 5.000 Handynutzer befragt wurden.
idw-online.de

– M-TRENDS –

Apple hat angeblich 24 Mal soviele iPads verkauft wie sämtliche Hersteller zusammen an Android-Tablets. Das legt zumindest eine Berechnung von John Gruber nahe, der im Android Developer Dashboard entdeckt hat, dass nur 0,9 Prozent der Android-Geräte ein Display von mindestens 7 Zoll haben. Bezieht man diese Zahl auf die offiziell 135 Mio verkauften Android-Endgeräte, können davon nur 1,22 Mio Tablets sein.
businessinsider.com

Fragmentierung des Mobil-Markts im Überblick: Roland Gülle von Sevenval zeigt anlässlich des App-Days gestern in Köln auf 48 Folien, wie stark die Endgeräte-Landschaft zersplittert ist. Eine Analyse von 260 Mio Page Impressions zeigt 2.844 unterschiedliche Gerätetypen – eine Herausforderung für jeden Entwickler.
slideshare.net

App-Entwicklung hat v.a. mit vier Hürden zu kämpfen, meint research2guidance: Hohe Entwicklungskosten, Reichweiten-Fragmentierung, unmessbare Risiken für die Chancen der App sowie eine lange Zeitspanne von 6 bis 12 Monaten von der ersten Idee bis zur Veröffentlichung. research2guidance will hier Abhilfe schaffen.
research2guidance.com

Mobile Advertising wird derzeit noch überbewertet, findet Samir Soriano von ReTargeter in einem Gastbeitrag für Venturebeat. Die Werbemittel würden größtenteils so häßlich aussehen wie stationäre Display-Werbung im Jahr 1999, außerdem würden Targeting-Möglichkeiten bislang noch kaum genutzt. Daher sei mobile Werbung ineffektiv.
venturebeat.com

Mobile Videos verursachen den meisten Daten-Traffic auf mobilen Endgeräten, zeigt eine Studie von Allot. Demnach ist allein YouTube für 22 Prozent des weltweiten Datenaufkommens in mobilen Netzen verantwortlich. Alle Video-Angebote zusammengenommen kommen auf 39 Prozent.
kress.de, allot.com

– Anzeige –
Jetzt Earlybird Tickets für die metaio Augmented Reality Konferenz und Messe insideAR 2011 sichern. Hören Sie Top-Referenten (ST-Ericsson, Bauer Media, ARM, Vertigore Games uvm.), treffen Sie Experten aus der ganzen Welt und entdecken Sie die neuesten Entwicklungen im AR Bereich (Aussteller: u.a. Sony, ARM, Nokia, metaio). Mehr Infos: hier.

Lese-Tipp: Kira Song von der Agentur AppAdvisors gibt in ihrem Unternehmensblog drei Tipps zum Mobile User Experience Design, denn v.a. positive Nutzererfahrungen verhelfen in ihren Augen Apps zum Erfolg.
appadvisors.de

Klick-Tipp: Eine Infografik von Compuware zeigt, dass 71 Prozent der Nutzer des Mobile Web erwarten, dass sich mobile Websites genauso schnell laden lassen wie klassische Websites auf dem PC. 43 Prozent neigen dazu, ein Angebot nicht wieder aufzusuchen, wenn es ihnen zu langsam ist.
mobile-zeitgeist.com

– M-FUN –

Nicht mal für 1 Mio Dollar: Um die Innovationskraft und Bedeutung des Internets für die heutige Gesellschaft unter Beweis zu stellen, hat der Fund for American Studies US-Bürger befragt, ob sie für 1 Mio Dollar ihr Leben lang aufs Internet verzichten würden – und tatsächlich willigt kaum jemand ein.
psfk.com (mit Video)

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen. Mediadaten & Kontakt zur Redaktion: treiss@mobilbranche.de.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare