Dailyme, Telekom, Barcoo.

von Florian Treiß am 21.Juli 2011 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Dailyme erwartet diesen Monat erstmals 100.000 Unique Mobile User, erzählt Ralf Jacob, Manager des mobilen Videodienstes, im mobilbranche.de-Interview. Die Zeit nach der Gründung 2008 könne man „heute getrost als Beta bezeichnen“, so Jacob, doch nun scheine Dailyme den richtigen Mix gefunden zu haben: seit Anfang 2011 sind die Zugriffszahlen konstant steigend. In wenigen Tagen erscheint auch eine iPad-App und eine für Tablets optimierte Android-Version. Im Mobile Advertising setzt Dailyme derweil auf Targeting.
mobilbranche.de (ganzes Interview)

Deutsche Telekom: Der Verkauf von T-Mobile USA an AT&T wird immer mehr zur Zitterpartie. Der einflussreiche US-Senator Herb Kohl hat FCC und Justizministerium dazu aufgerufen, den Deal zu untersagen, weil dadurch der Wettbewerb und die Verbraucher geschädigt würden. Konkurrent Verizon erwartet dennoch eine Genehmigung der Übernahme.
handelsblatt.com, mediapost.com, de.reuters.com (Verizon)

Barcoo setzt beim neuen Verbraucherportal Lebensmittelklarheit.de auf „Symbiose statt Konkurrenz“, so Barcoo-Chef Benjamin Thym im Firmenblog. Deshalb integriert Barcoo ab sofort die Kern-Informationen der mit 775.000 Euro geförderten Website in seine Apps.
blog.barcoo.com

iLove wird zum Location-based Service: Die Dating-Seite mit 6 Mio Mitgliedern legt eine iPhone-App auf, die standortbasierte Flirts ermöglicht. Gibt der jeweilige User seinen Standort frei, so werden andere Mitglieder in seiner Nähe angezeigt, ohne den exakten Standort zu erfahren. Nur wenn es zu einer Verabredung kommt, gibt es die genauen Daten.
netzwertig.com

Mobile Minzdragées: Die Oberhausener Mobil-Schmiede Convisual bringt die Ferrero-Marke Tic Tac ins Mobile Web. Statt einer nativen App setzt Tic Tac dabei im Rahmen einer Promotion-Aktion auf fünf großen Musikfestivals auf eine mobile Website. Im Rahmen der Kampagne werden auch QR-Codes eingesetzt.
convisual.de (Pressemitteilung), m.tic-tac.de

Paypal will sein Zahlungssystem an den Point of Sale bringen: Noch in diesem Jahr werde ein erster Feldtest mit einer großen US-Kette starten, so John Donahoe, Chef der Paypal-Mutter Ebay. Nächstes Jahr will Paypal mindestens 20 weitere US-Ketten als Kunden gewinnen.
blogs.forbes.com, t3n.de

– M-NUMBER –

33 Prozent der Deutschen haben den Wunsch, unterwegs im Internet zu surfen, ergibt eine Umfrage von BVDW und YouGov. Das ist ein Wachstum von 12 Prozentpunkten gegenüber der ersten Erhebung im Jahr 2008.
bvdw.org

– M-QUOTE –

„Es muss jemand im Unternehmen den Hut für das Thema Mobile aufhaben. Unternehmen sollten erstens klare Ziele definieren, zweitens ein eigenes Budget für den mobilen Kanal einplanen, drittens Mitarbeiter für den mobilen Bereich einstellen und viertens Mobile in ihre Gesamtmarketingstrategie einbinden.“

Stefan Hentschel, Googles Mobil-Werbechef für Deutschland, gibt Tipps zu Mobile Marketing und Mobile Commerce.
haufe.de

– M-TRENDS –

Apple scheint das „Gesetz der großen Zahlen“ außer Kraft zu setzen, beobachtet „Wirtschaftswoche“-Redakteur Michael Kroker. Denn eigentlich besagt die Regel, das mit wachsender Größe immer schwieriger wird, die eigene Wachstumsrate konstant zu halten. Doch Apple widersetze sich bislang dieser Schwerkraft.
wiwo.de

iMessage, Apples neuer Nachrichtendienst für iOS-Nutzer, wird wohl maximal drei Prozent des weltweiten SMS-Volumens kannibalisieren, meint William Dudley, Mobil-Experte der SAP-Tochter Sybase 365. Denn solange der Dienst nicht plattformübergreifend läuft, kann er auch nur wenige der weltweit 5 Mrd SMS-fähigen Handys erreichen.
blogs.sybase.com

Smartphone-Moms sind sehr empfänglich für QR-Codes, beobachtet Marketing-Expertin Maryanne Conlin, denn sie bedeuten ein Plus an Komfort für die viel beschäftigten US-Mütter. Marketer sollten daher weniger Geld und Energie in komplexe Apps investieren, als vielmehr praktische Anwendungen mit QR-Codes zu kreieren.
mediapost.com

Langsame Geschwindigkeit als Hemmschuh fürs Mobile Web: 71 Prozent der Mobile-Web-Nutzer erwarten, dass sich Websites auf dem Smartphone so schnell aufbauen wie am PC – doch das klappt fast nie und sorgt für Frust. Schone eine Ladezeit von mehr als drei Sekunden empfinden 60 Prozent als zu langsam, so eine Compuware-Umfrage.
pressetext.com

Bitte warten: Apple hat nach stolzen 146 Tagen Wartezeit nun doch die iPad-App des deutschen Musikstreaming-Dienstes Simfy freigegeben. Simfy hatte sich wegen der langen Wartezeit sogar beim Bundeskartellamt beschwert – das Startup sah einen Zusammenhang mit Apples iCloud-Plänen.
netzwertig.com

– Anzeige –
Erreichen Sie Deutschlands mobile Entscheider mit einer Textanzeige bei mobilbranche.de – über 1.600 Empfänger haben den täglichen Newsletter bereits abonniert. Weitere Informationen sowie ein individuelles Angebot erhalten Sie von Gründer Florian Treiß per E-Mail an treiss@mobilbranche.de oder per Telefon: (0341) 698 32 21

– M-FUN –

Neid-Kampagne: Ein Partyhotel auf Ibiza stattet seine Gäste mit Armbändern inklusive RFID-Chip aus, die automatisiert Facebook-Updates veröffentlichen, wenn man bestimmte Dinge im Hotel unternimmt. An entsprechenden Checkin-Lesegeräten steht: „Vergiss nicht, Deine Freude neidisch zu machen.“
tnooz.com

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen. Mediadaten & Kontakt zur Redaktion: treiss@mobilbranche.de.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare