Springer, Telekom, Siemens.

von Florian Treiß am 27.Juni 2011 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Springer-Chef Mathias Döpfner wettert in einem großen Interview mit der „Süddeutschen Zeitung“ gegen die Tagesschau-App der ARD und andere Gratis-Apps der öffentlich-rechtlichen Sender. Er geht sogar so weit zu behaupten, dass es in zehn Jahren „Zeitungspleiten“ geben wird, „wenn Gratisangebote der Öffentlich-Rechtlichen den Privaten das Geschäftsmodell in der digitalen Welt zerstören“.
sueddeutsche.de

Deutsche Telekom lässt von Giesecke & Devrient, einem Spezialisten für die Herstellung von Banknoten, Ausweisen und Chipkarten, eine neuartige SIM-Karte entwickeln, die mit NFC-Funktionalität versehen ist. Dadurch wird deutlich, dass die Telekom eine wichtige Rolle bei Mobile Payments spielen will.
de.reuters.com

Siemens und Nokia sind offenbar mit dem Verkauf ihres gemeinsamen Netzwerkausrüsters Nokia Siemens Networks gescheitert, berichtet das „Wall Street Journal“. Möglicherweise kaufen zwar die Investoren KKR und TPG einen Minderheitsanteil, doch nun müssten Nokia und Siemens erstmal selbst in das Joint Venture investieren.
wsj.com, ftd.de

Bravo macht mobil: Die Jugendzeitschrift von Bauer verfügt nun auch über einen mobilen Auftritt – und setzt dabei nicht etwa auf eine native App, sondern auf eine mobile Website auf HTML5-Basis. Wer nun mit seinem mobilen Browser bravo.de eingibt, landet automatisch auf der mobil-optimierten Seite, die Inhouse entwickelt wurde.
horizont.net

Isis will in Austin, Texas, 2012 einen Feldversuch für seinen Gegenspieler zu Google Wallet starten. Das Konsortium von Verizon, AT&T und T-Mobile kommt damit aber reichlich spät – schließlich will Google sein NFC-System bis dahin schon USA-weit ausgerollt haben.
engadget.com

Foursquare hat von Investoren wie Andreessen Horowitz eine Kapitalspritze von 50 Mio Dollar bekommen. Der Checkin-Dienst wurde dabei mit insgesamt 600 Mio Dollar bewertet. Einige potentielle Investoren waren aber skeptisch und haben auf einen Einstieg verzichtet, weil Foursquare kaum Umsätze vorweisen kann und bei ortsbezogenen Rabatt-Kampagnen mit Groupon und Co konkurrieren muss, die große Sales-Teams haben.
techcrunch.com, internetworld.de

– M-NUMBER –

35.000 Nutzer zählt die iPad-App „Handelsblatt First“ aktuell, sagt Chefredakteur Gabor Steingart. Die App bleibt zunächst weiter kostenlos, die ursprünglich angestrebte Lösung mit Paid Content rückt offenbar immer weiter in die Ferne, weil die Reichweite zu gering ist.
wuv.de

– M-QUOTE –

„Es gibt keine Beta-Phase bei mobilen Applikationen. Die Nutzer erwarten von Beginn an eine performante Produktlösung – und das zu Recht.“

Burda-Manager Andreas Mauch spricht im Interview mit mobilbranche.de über seine Erfahrungen aus der iPhone-App von „TV Spielfilm“, die über 2 Mio mal heruntergeladen wurde und seit April auch für Android verfügbar ist.
mobilbranche.de

– M-TRENDS –

Tesco hat in Südkorea riesige Fotos von Supermarktregalen in einer U-Bahn-Station ausgehängt und sämtliche abgebildete Produkte mit QR-Codes versehen. Mehr als 10.000 Menschen haben das Angebot ausprobiert und sich die abgebildeten Waren teils mittels Bestellung auf dem Smartphone nach Hause liefern lassen. Die Idee gewann vergangene Woche beim Werbefestival in Cannes den großen Preis.
dhbw-ravensburg-studenten.de, penn-olson.com, tipsfromthetlist.com, nearfieldcommunicationworld.com, adage.com

Mastercard scheut sich nicht davor, durch Mobile Payments irgendwann überflüssig zu werden – im Gegenteil werde solche Zahlungen „immer über Zahlungsverkehrsdienstleister wie uns abgewickelt werden“, meint Mastercard-Manager Luke Olbrich und will zunächst das kontaktlose Zahlen mittels PayPass in Deutschland bekannter machen.
heise.de

BlueVia von Telefonica gibt Entwicklern die Chance, in Kooperation mit einem Netzbetreiber Applikationen zu entwickeln und sich mittels Umsatzbeteiligung dafür auch von Telefonica bezahlen zu lassen. Dieses Modell könnte auch für Twitter interessant werden, um Geld zu verdienen, beispielsweise für eine Kombination aus Foto-Dienst und MMS.
gigaom.com

Vodafone schreibt zusammen mit der AGE Platform Europe und dem European Disability Forum den 200.000 Euro schweren Entwickler-Wettbewerb „Smart Accessibility Awards“ aus. Gesucht werden Apps, die dafür sorgen , die Lebensqualität von Menschen mit Behinderung und älteren Menschen zu verbessern.
blog.vodafone.de

Microsoft startet in Großbritannien zusammen mit BBC, BSkyB und British Telecom einen Versuch, freigewordene Fernsehfrequenzen im sog. „White Space“ für die Breitband-Datenübertragung zu nutzen. Ziel ist es, in Städten Super-WiFi-Netzwerke aufzubauen und im ländlichen Raum die Grundversorgung zu sichern.
„FTD“, S. 3, cnet.com

Telefonieren während der Autofahrt ohne Freisprecheinrichtung ist in Deutschland noch immer weit verbreitet. Obwohl schon seit zehn Jahren verboten, greifen 48 Prozent der Autofahrer zumindest gelegentlich zum Mobiltelefon, ergibt eine Umfrage von E-Plus und TNS Infratest.
presseportal.de

Einzelhändler können mit wenigen Schritten ihren Laden fürs Mobile Web interessanter machen, meint Fachblogger Mike Kraus: Wer bei Foursquare, Facebook Places oder Groupon mitmacht, seine Printwerbung mit QR-Codes versieht und mobile Zahlungen mittels Square ermöglicht, der könne mit wenig Aufwand potentiellen Kunden einen Mehrwert bieten.
allbusiness.com

– M-QUOTE –

„Das mobile Internet ist heute in einer Entwicklungsstufe wie das wired Internet der 90er.“

Telekom-Vorstand Edward Kozel auf dem Telekom-Event „Technology meets Talent“.
twitter.com/praetorius

Klick-Tipp: Econsultancy hat in seinem Blog zehn verschiedene Infografiken aus den vergangenen Wochen zusammengestellt, die einen großartigen Überblick zum Mobile Web bieten und sich u.a. mit dem Wachstum von Mobile Marketing, Mobile Commerce und Mobile Payment sowie mit dem Boom bei QR-Codes in den USA beschäftigen.
econsultancy.com

– M-FUN –

Wartezeiten-Killer für Taxifahrer: E-Plus-Tochter Base will sich bei Berliner Chauffeuren einkratzen und lädt sie ein, das neue Base Tab drei Monate lang kostenlos zu testen. Die Taxifahrer werden dabei gebeten, ihre Eindrücke in einem Blog festzuhalten.
newsdesk.eplus-gruppe.de

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen. Mediadaten & Kontakt zur Redaktion: treiss@mobilbranche.de.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare