Telekom, Bitbop, Tomorrow Focus.

von Florian Treiß am 06.Mai 2011 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Deutsche Telekom hat im 1. Quartal 2011 einen Gewinneinbruch von 43 Prozent auf 480 Mio Euro erlitten. Der Umsatz sank um 3 Prozent auf 14,6 Mrd Euro. Konzernchef René Obermann sagt, die Weichen seien auf „Erneuerung gestellt“, aber „weitere Herausforderungen“ würden „auf uns warten“. Unterdessen erwartet der Konzern, dass die Marke T-Mobile in den USA eingestampft wird, wenn die Übernahme durch AT&T vollzogen ist.
handelsblatt.com, de.reuters.com (Quartalszahlen), ftd.de (T-Mobile USA), ftd.de (Kommentar)

Bitbop kommt nach Deutschland: Der amerikanische Abo-Dienst, der TV-Sendungen werbefrei auf Smartphones, Tablets und PCs bringt, hat zum Start u.a. ARD, ZDF und ProSiebenSat.1 als Partner gewonnen. Heute beginnt eine kostenlose Beta-Phase, bald wird das Abo 9,99 Euro im Monat kosten.
presseportal.de, bitbop.de

Tomorrow Focus hat im vergangenen Jahr fünf Prozent seiner Vermarktungserlöse mit Mobile Advertising eingefahren und erwartet für 2012 den Durchbruch bei mobiler Werbung, so CEO Stefan Winners. Die mobilen Angebote von Finanzen100 und „TV Spielfilm“ werden bereits stärker genutzt als deren Pendants im stationären Internet.
wiwo.de (hinten in Teil 2 des Interviews)

Personalien: Convisual engagiert Mathias Kossmann von der Werbeagentur Saatchi & Saatchi als Director Business Development. Madvertise holt den MySpace-Manager Stefan Zilch als neuen Managing Director Deutschland/Österreich/Schweiz für Vertrieb, Business Development und Produktmarketing.
convisual.de (Kossmann), wuv.de (Zilch)

Nokias Konzernumbau kostet weitere 2.000 Menschen ihren Arbeitsplatz: Die Programmierer für Symbian und MeeGo sind bislang bei Subunternehmern wie Tieto, Digia und Ixonos beschäftigt. Damit verlieren insgesamt 6.000 Menschen ihre Jobs.
derstandard.at

Samsung stößt Nokia in Europa vom Handy-Thron: Die Koreaner verkauften im abgelaufenen Quartl auf dem alten Kontinent erstmals mehr Mobiltelefone als die Finnen, so Marktforscher IDC. Demnach kam Samsung auf 29 Prozent Marktanteil und Nokia auf 28 Prozent.
focus.de, reuters.com

ING Direct bietet innovatives Mobile Payment an: Die US-Schwester der ING Diba ermöglicht es ihren Kunden, sog. Person2Person-Zahlungen vorzunehmen, in dem sie ihre iPhones aneinander halten. Damit können z. B. Freunde u.a. Kleinbeträge begleichen, wenn sie kein passendes Wechselgeld haben.
intomobile.com

– M-NUMBER –

43 Prozent der Tablet-Nutzer in den USA teilen sich ihr Gerät mit anderen Personen, ergibt eine Nielsen-Studie. 82 Prozent der Befragten haben ein iPad, immerhin 18 Prozent nutzen andere Geräte, von denen das Samsung Galaxy Tab am häufigsten verbreitet ist.
blog.nielsen.com, mediapost.com

– M-QUOTE –

„Wer sich noch fragt, ob Mobile wichtig ist, der wird bald selbst nicht mehr wichtig sein. Kein Markt kommt an dem Medium ‚Mobile‘ vorbei. 80 Prozent aller digitalen Verlagsprodukte werden künftig per Handy gekauft und auch dort gelesen.“

Darüber spricht Marco Koeder von Cybermedia am 9. Juni beim Workshop „Mobile Strategies 2011“ der VDZ Akademie in Hamburg.
vdz-akademie.de

– M-TRENDS –

Apps vs. Mobile Websites – bitte nicht weiter streiten, wer das Rennen gewinnen wird! Das meinen zumindest die Analysten von Forrester Research, die in dem Report „Why The ‚Web Versus Application‘ Debate Is Irrelevant To Your Mobile Product Strategy“ davon ausgehen, dass beide Technologien friedlich nebeneinander fortbestehen werden.
mobilemarketer.com, blogs.forrester.com

Netzausrüster dürfen dieses Jahr mit 3 Mrd Dollar Einnahmen allein aus dem Bau von 4G-Basisstationen rechnen. Bis 2016 soll das Marktvolumen auf 16,5 Mrd Dollar steigen, prognostiziert ABI Research. Der Marktforscher sagt zugleich, 4G habe das Versuchsstadium hinter sich gelassen und starte nun mit der Kommerzialisierung.
abiresearch.com

Größere Budgets für Mobile Werbung: Eine Studie von Millenial Media zeigt, dass die Anzahl der Kampagnen im Wert von über 250.000 Dollar sich binnen eines Jahres verdoppelt hat. Das stärkste Wachstum erlebt Mobile Advertising demnach im Bereich Einzelhandel und Restaurants mit einer Budgetsteigerung von 1342 Prozent.
mediapost.com, millenialmedia.com

Blackberry – Ende einer Ära: Matthias Lambrecht von der „FTD“ meint, dass das „einstige Kultspielzeug der Manager seinen Nimbus verloren“ hat. Der kanadische Vorzeigekonzern RIM stecke in einer tiefen Krise – nun bleibe nicht mehr viel Zeit, um den eigenen Untergang oder eine Übernahme abzuwenden.
ftd.de

Smart Homes, also die Fernsteuerung von Wohnungen z.B. via Smartphone-App, kommen nicht so recht in die Puschen, auch wenn sie seit fünf Jahren immer wieder auf Messen wie Cebit und Ifa gehypt werden. Der Grund liegt u.a. darin, dass die Anschaffungskosten für kompatible Geräte hoch sind und die zu erwartenden Energieeinsparungen zweifelhaft.
heute.de

Video-Tipp: Kanadische Forscher zeigen, wie sie sich die Zukunft der Medien vorstellen – in fünf bis zehn Jahren könnte ein „Paperphone“ marktreif sein, dass extrem dünn und biegbar ist und elektronische Zeitungen mit Smartphones vereint.
queensu.ca via androidpit.de

– M-DATES –

Events der nächsten 14 Tage: fvw Online Marketing Day (10. Mai, Frankfurt), E-Commerce Strategietage (10. bis 11. Mai, Berlin), Forum Media-Publishing – eTrends, Apps & XML! (11. Mai, Frankfurt), Online Marketing Forum (12. Mai, Hamburg & 18. Mai München), KVD Spotlight Spezial – Mobile Lösungen für den Service (12. Mai, Hanau), mobilecamp (14. bis 15. Mai, Dresden), Next11 – Data Love (17. bis 18. Mai, Berlin), 17. Handelsblatt Jahrestagung – Telekommarkt im Umbruch (17. bis 18. Mai, Köln), IA Konferenz – Shaping the Mobile Experience (20. bis 21. Mai, München)
mobilbranche.de – weitere Termine im Überblick

– M-FUN –

Naturfreunde aufgepasst: Die neue App „Leafsnap“ des Smithsonian Institutes und der University of Maryland kann Bäume an Hand von Blättern identifizieren, die mit der iPhone-Kamera geknipst werden. Die Technologie dahinter könnte auch für Gesichtserkennung genutzt werden.
de.engadget.com

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen. Mediadaten & Kontakt zur Redaktion: treiss@mobilbranche.de.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare