Mobile Werbung hat in Deutschland Akzeptanzproblem.

von Florian Treiß am 06.Mai 2011 in Mobile Advertising, News

Hohe Hürden: Mobile Werbung wird von Deutschen nur dann akzeptiert, wenn sie für ihre Nutzung belohnt werden, ergibt die Studie „A Global Consumer View on Mobile Advertising“ von InMobi und Comscore. Mobile Advertiser und Marketer haben also noch viel zu tun, Verbraucher davon zu überzeugen, dass ihnen Werbung auf Smartphones und Tablets einen Mehrwert bietet – zumal dabei einige Besonderheiten zu beachten sind: Da 34 Prozent sagen, sie würden nicht auf Werbung reagieren, mit der sie persönlich angesprochen werden, rät InMobi Werbungtreibenden im deutschen Markt dazu, eher Markenwerte und Angebote zu transportieren als gezielt Menschen z.B. durch ortsbezogene Daten anzusprechen. Das ist besonders kniffelig dadurch, da InMobi-Forscher Surag Patel bei der Studie gleichzeitig erkannt hat, dass eine Art von Belohnung eigentlich hilft, die Akzeptanz von Mobile Advertising zu erhöhen: Die Verbraucher „wollen mehr Werbeangebote, bei denen sie Geld sparen können“, so Patel. Als Gegenleistung würden sie aber auch interessante Informationen über neue Produkte oder Marken zu schätzen wissen. Insgesamt lehnen 56 Prozent der Deutschen Werbung auf dem Handy ab. 37 Prozent sorgen sich dabei um ihre Privatsphäre, 19 Prozent halten mobile Werbung schlicht für unangehm. Nur 30 Prozent der befragten Verbraucher mögen hingegen mobile Werbung. Damit hinkt die Akzeptanz von Mobile Advertising in Deutschland anderen europäischen Ländern hinterher: EU-weit schätzen 50 Prozent mobile Reklame, in den USA sind es sogar 63 Prozent und in Asien 69 Prozent. Damit liegt noch viel Arbeit vor InMobi, einem der weltgrößten Netzwerke für mobile Werbung, das gerade seinen Deutschlandstart vorbereitet. (Grafik oben rechts vergrößert sich beim anklicken)
cio.de, inmobi.com (InMobi-Studien zum Download)

– Anzeige –
Content goes Tablet PC – 3. Mobile Publishing-Gipfel der Akademie des Deutschen Buchhandels stellt am 31. Mai 2011 im Literaturhaus München Erfolgsgeheimnisse und Strategien der mobilen Produktentwicklung für Verlage vor. Jetzt anmelden und den Frühbucherrabatt sichern: www.buchakademie.de

weitere Meldungen von mobilbranche.de – dem täglichen Newsletter zum Mobile Web: Telekom erleidet Gewinneinbruch, TV-Dienst Bitbop kommt nach Deutschland, Tomorrow Focus erwartet Durchbruch für Mobile Advertising im kommenden Jahr. >>


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare