Wirtschaftsminister fordert mehr Tempo bei LTE.

von Florian Treiß am 01.März 2011 in Netzbetreiber, News

Schneller Online: Wirtschaftsminister Rainer Brüderle hat die Netzbetreiber auf der CeBIT aufgefordert, beim Ausbau des mobilen Datenturbos LTE Vollgas zu geben. Bis zum Sechsten Nationalen IT-Gipfel in München am 6. Dezember 2011 erwarte er „erste Meilensteine bei der Einführung“ von LTE und auch Cloud Computing, so Brüderle. Mit ihrer Breitbandstrategie will die Bundesregierung erreichen, dass bald 50 MBit pro Sekunde bundesweiter Standard sind – dabei soll auch der Ausbau von Glasfaserleitungen helfen. Auf den weißen Flecken der Breitband-Landkarte, sprich im ländlichen Raum, hat der LTE-Ausbau oberste Priorität. Derweil haben Vodafone und Telekom auf der CeBIT versprochen, noch in diesem Jahr auch die ersten Großstädte mit LTE zu versorgen. Vodafone will das schnelle Funkinternet zuerst in die Stadtstaaten Berlin, Hamburg und Bremen bringen. Die Deutsche Telekom will Köln mit LTE versorgen. Ansonsten haben – den Vorgaben der Politik gemäß – bei beiden Konzernen zunächst ländliche Regionen Vorrang. Die Telekom spricht von 1.500 abgelegenen Dörfern, die noch dieses Jahr erschlossen werden sollen.
bmwi.de, newsticker.sueddeutsche.de (Vodafone), rp-online.de, ftd.de (Telekom)

weiter zu Telekom, Paypal, Datenroaming. >>


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare